BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check BASF: Kommt jetzt die Gegenbewegung

Die Aktie von BASF hat in der vergangenen Handelswoche nach einem gescheiterten Ausbruchsversuch Prügel bezogen. Nun fragen sich die Anleger natürlich, ob sich die Talfahrt fortsetzen wird oder ob eine Gegenbewegung einsetzen wird.

Der Kurs der BASF-Aktie hat es in der vergangenen Handelswoche nicht geschafft, sich nachhaltig über das alte Allzeithoch bei 76,22 Euro zu hieven. Zwar markierte der DAX-Titel mit 76,34 Euro kurzzeitig eine neue Rekordmarke, konnte dieses Niveau allerdings nicht halten und rutschte deutlich ab. Nach diesem erneut gescheiterten Versuch, nachhaltig über die 76-Euro-marke zu klettern, ging es mit den Anteilen des weltgrößten Chemieproduzenten deutlich bergab. Aber es besteht mittlerweile wieder Grund zur Hoffnung.

Unterstützung muss halten

Besonders wichtig wäre nun, dass in der vergangenen Woche erfolgreich getestete, bedeutende Unterstützung im Bereich zwischen 70 und 71 Euro weiterhin hält. In diesem Fall stehen die Chancen gut, dass die BASF-Aktie wieder Fahrt aufnehmen kann und einen weiteren Angriff auf den bereich oberhalb von 76 Euro starten kann.

Aktie bleibt ein Kauf

Aus charttechnischer Sicht besteht nun wieder die Hoffnung auf eine Besserung der Lage. Aus fundamentaler Sicht betrachtet bleibt die noch günstig bewertete Aktie des hervorragend positionierten Unternehmens ohnehin ein klarer Kauf. Der Stoppkurs sollte bei 65,00 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF und Covestro: Die neuesten Studien

Die Experten der Großbank UBS haben den europäischen Chemiesektor und dabei natürlich die Anteilscheine der beiden Branchengrößen BASF und Covestro erneut genauer unter die Lupe genommen. Positiv stimmen die Experten die wieder ansteigenden Rheinpegel, es gibt aber auch besorgniserregende Meldungen… mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der nächste Schritt nach vorne

Der Chemieriese BASF kommt bei seiner Auslandsexpansion weiter voran. So wurde nun eine Rahmenvereinbarung für die Errichtung eines neuen Verbundstandortes in der chinesischen Provinz Guangdong unterzeichnet. Damit wird der DAX-Konzern künftig drei seiner weltweit sieben Verbundstandorte in Asien … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Deshalb steigt die Aktie

Während es mit den meisten im DAX notierten Aktien im vorbörslichen Handel nach unten geht, kann ein Titel aus dem deutschen Leitindex deutlich zulegen: Die Anteilscheine des Chemieriesen BASF. Denn zu den guten Meldungen der vorangegangenen Tage (siehe hier) kam nun noch eine Hochstufung von … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Zwei interessante Meldungen

In den Medien wimmelt es seit gestern von Berichten über den Verdacht der Spionage eines chinesischen Unternehmens bei BASF. Doch weitaus interessanter für den DAX-Konzern sowie für die Anteilseigner dürften eher zwei andere Meldungen gewesen sein, die fast untergegangen wären. mehr