BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check BASF: Das wird jetzt seeehr wichtig

Die Aktie von BASF zählte Anfang 2015 zu den stärksten Aktien im DAX. Der Kurs legte um mehr als 50 Prozent zu und markierte bei 97,20 Euro zwischenzeitlich sogar ein neues Rekordhoch. Seither ging es mit der Aktie allerdings stetig bergab. Nun besteht jedoch die Hoffnung auf ein Ende der Talfahrt.

Denn nachdem der Aktienkurs zuletzt einige wichtige Marken unterschritten hatte, konnte nun vorerst zumindest die bedeutende Unterstützung bei 80 Euro verteidigt werden. Hier liegt das Zwischenhoch aus dem herbst 2014 sowie zwei Zwischentiefs. Würde auch diese Marke gerissen werden, dürfte sich der Abverkauf bis etwa 76 Euro fortsetzen, wo die nächste (etwas schwächere) Unterstützung liegt. Von daher ist für die Anteilseigner des weltgrößten Chemieproduzenten darauf zu hoffen, dass die 80-Euro-Martke weiterhin hält. Gelingt hier die Trendwende, könnte es anschließend relativ rasch bis auf etwa 84 Euro nach oben gehen. Anschließend wäre auch ein Ausbruchsversuch aus dem seit Anfang April intakten Abwärtstrend möglich.

Abwarten ist angesagt

DER AKTIOINÄR bleibt von der Aktie von BASF überzeugt. Die Perspektiven für den hervorragend positionierten Weltmarktführer bleiben gut und die Bewertung ist immer noch günstig. Wegen des angeschlagenen Chartbildes sollten Anleger jedoch noch abwarten, ob die Marke von 80 Euro weiter hält. Der Stopp sollte bei 73,00 Euro belassen werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert liegt bei 111 Euro

Der Chemieriese BASF investiert in eine US-Firma, die sich auf das CO2-Recycling spezialisiert hat. Zudem wollen die Ludwigshafener zukünftig dabei helfen, die bisher eher überschaubare Reichweite von Batterien für Elektroautos kräftig zu steigern. Die Analysten bleiben vom Blue Chip jedenfalls … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das klingt gut

Der Chemieriese BASF hat weitere Konkurrenz im Wettbieten um einige Bayer-Sparten, welche die Leverkusener für die Übernahme von Monsanto abstoßen müssen, erhalten. So meldete KWS Saat nun Ansprüche auf diese Geschäfte. Allerdings haben die EU-Wettbewerbshüter bereits klar Position ergriffen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Warum die Aktie jetzt ein Kauf ist

Die Analysten von Barclays haben die Anteile von BASF erneut näher unter die Lupe genommen. Und das Ergebnis ihrer jüngsten Analyse dürfte den BASF-Aktionären durchaus gefallen. Denn die Experten zählen gleich mehrere Gründe auf, weshalb die Aktie des Chemieriesen bald deutlich zulegen dürfte. mehr