BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check BASF: Das wird jetzt seeehr wichtig

Die Aktie von BASF zählte Anfang 2015 zu den stärksten Aktien im DAX. Der Kurs legte um mehr als 50 Prozent zu und markierte bei 97,20 Euro zwischenzeitlich sogar ein neues Rekordhoch. Seither ging es mit der Aktie allerdings stetig bergab. Nun besteht jedoch die Hoffnung auf ein Ende der Talfahrt.

Denn nachdem der Aktienkurs zuletzt einige wichtige Marken unterschritten hatte, konnte nun vorerst zumindest die bedeutende Unterstützung bei 80 Euro verteidigt werden. Hier liegt das Zwischenhoch aus dem herbst 2014 sowie zwei Zwischentiefs. Würde auch diese Marke gerissen werden, dürfte sich der Abverkauf bis etwa 76 Euro fortsetzen, wo die nächste (etwas schwächere) Unterstützung liegt. Von daher ist für die Anteilseigner des weltgrößten Chemieproduzenten darauf zu hoffen, dass die 80-Euro-Martke weiterhin hält. Gelingt hier die Trendwende, könnte es anschließend relativ rasch bis auf etwa 84 Euro nach oben gehen. Anschließend wäre auch ein Ausbruchsversuch aus dem seit Anfang April intakten Abwärtstrend möglich.

Abwarten ist angesagt

DER AKTIOINÄR bleibt von der Aktie von BASF überzeugt. Die Perspektiven für den hervorragend positionierten Weltmarktführer bleiben gut und die Bewertung ist immer noch günstig. Wegen des angeschlagenen Chartbildes sollten Anleger jedoch noch abwarten, ob die Marke von 80 Euro weiter hält. Der Stopp sollte bei 73,00 Euro belassen werden.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der DEA-Deal ist durch – was jetzt?

Der Chemieriese BASF und Letter One, die Gesellschaft des russischen Oligarchen Mikhail Fridman, haben sich auf den Zusammenschluss ihrer Tochtergesellschaften Wintershall und DEA geeinigt und bereits eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Was bedeutet der Deal für die BASF-Aktie? mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 2018 kommt Gegenwind auf – was nun?

Die Experten der UBS haben den europäischen Chemiesektor erneut näher unter die Lupe genommen. Während die Großbank dabei das Anlagevotum für die Aktie von Lanxess von „Neutral“ auf „Buy“ erhöht hat, ist bei den Anteilen des Weltmarktführers BASF das Gegenteil der Fall. Was sollten Anleger jetzt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 112 Euro!

Die von BASF anvisierte Fusion der Öl- und Gastochter Wintershall mit dem Konkurrenten DEA hat der Aktie zuletzt Auftrieb verliehen. Nahezu alle Experten würden einen derartigen Deal befürworten. So auch das Analysehaus Kepler Cheuvreux, das für die DAX-Titel noch reichlich Aufwärtspotenzial sieht. mehr