Barrick Gold
- Thorsten Küfner - Redakteur

Chart-Check Barrick Gold: Startet jetzt die Erholung?

Nach einer monatelangen Talfahrt hat sich die Aktie von Barrick Gold zuletzt wieder etwas stabilisieren können. Hauptgrund hierfür war natürlich die jüngste Gegenbewegung des Goldpreises, der seinen Kursrutsch an den letzten Handelstagen (vorerst) gestoppt hat. Bei Barrick Gold dürfte es nun spannend werden.

Denn der Aktie glückte in der vergangenen Woche der Ausbruch aus dem steilen Abwärtstrend, der sich seit Anfang September ausgebildet hatte. Im gestrigen Handel setzte der Kurs kurzzeitig wieder auf dieser Trendlinie auf und drehte wieder nach oben ab – ein positives Zeichen. Aus charttechnischer Sicht wäre nun der Weg nach oben vorerst frei. Die nächsten Widerstände liegen bei 13,40 Dollar und bei etwa 14,00 Dollar. Hier verläuft aktuell der seit August intakte Abwärtstrend.

Starke Nerven gefragt

Auch wenn die jüngste Gegenbewegung natürlich Anlass zur Hoffnung gibt, sollten Anleger vorsichtig bleiben. Sowohl bei Barrick als auch beim Goldpreis ist es noch eindeutig zu früh, um Entwarnung zu geben. Ein Investment in die günstig bewerteten Barrick-Titel (mehr über die aktuellen Dividendenzahlungen bei Barrick und Co erfahren Sie hier) und andere Goldaktien bleibt derzeit ausnahmslos für mutige Anleger geeignet. Diese sollten die Positionsgröße zunächst klein halten und unbedingt mit Stoppkursen arbeiten.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Mega-Projekt mit Problemen

Etwas überraschend gab der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold gemeinsam mit seinem Joint-Venture-Partner Novagold eine Presseerklärung heraus. Demnach prüft man, ob das riesige Donlin-Projekt in Alaska kostengünstiger umgesetzt werden kann. Dazu wird ein neues Bohrprogramm aufgelegt. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Barrick Gold: Enttäuschung!

Die Aktie des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ist nachbörslich um rund 3,5 Prozent eingeknickt. Der Grund: Der Konzern kann mit den Q1-Zahlen nicht überzeugen. Der Gewinn lag im ersten Quartal bei 0,14 Dollar je Aktie – und damit 0,06 Dollar unter den Analystenschätzungen. Auch beim Umsatz … mehr