Allianz
- Fabian Strebin - Redakteur

Chart-Check Allianz: Es bleibt spannend

Die Aktien der Allianz kamen zuletzt wenig von der Stelle. Charttechnisch sieht es aber jetzt wieder besser aus. Indes bleiben die Analysten der Deutschen Bank für die Titel positiv gestimmt.

Bereits gestern äußerten sich die Experten der Bank zu den Papieren. Analyst Frank Kopfinger sieht die Versicherungskonzerne in Europa bei der Digitalisierung vor Herausforderungen. Einen Großteil der Wegstrecke habe aber gerade die Allianz schon zurückgelegt, so Kopfinger. Er beließ das Rating auf “Buy“.

Warten auf Impulse

Zum wiederholten Mal haben die Aktien der Allianz gestern das Verlaufshoch bei 136,70 Euro getestet. Fällt der Widerstand, rückt die 200-Tage-Linie bei 138,12 Euro in Reichweite. Kurz darüber bei 138,50 Euro wäre dann auch die Kurslücke vom Juni geschlossen. Fundamental stehen alle Zeichen auf grün. Das Kurs-Buchwert-Verhältnis von 0,9 ist günstig und lässt die Titel nicht nur im Peer-Group-Vergleich gut aussehen. Die Dividendenrendite von aktuell 5,7 Prozent (und die Aussicht auf mehr) versüßt Anlegern die Wartezeit, bis die Papiere wieder durchstarteten. Die Aktien bleiben ein Kauf. Das Ziel beträgt 185 Euro, ein Stopp bei 115 Euro sichert ab.

 


 

Business Adventures

Autor: John Brooks
ISBN:9783864702525
Seiten: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Wenn Bill Gates in seinem Blog ein Buch zum „besten Wirtschaftsbuch“ kürt und nebenbei erwähnt, dass er es sich vor Jahren von Warren Buffett geliehen hat, dann kommt das dabei heraus: Ein seit Jahren vergriffenes Werk wird wieder zum Bestseller.
„Business Adventures“ wurde erstmals im Jahr 1968 veröffentlicht. Es enthält zwölf Essays des New Yorker-Journalisten John Brooks, in denen dieser beschreibt, wie sich das Schicksal gigantischer Unternehmen durch einen Schlüsselmoment entschied. Sie geben einen zeitlosen und tiefen Einblick in die Mechanismen der Wirtschaft und der Wall Street. Bis vor wenigen Monaten war das Buch jahrelang vergriffen. Dann lobte Bill Gates es über den grünen Klee. Der Rest ist Geschichte. „Business ­Adventures“ schoss umgehend in die Bestsellerlisten. Nun liegt das Werk für die nächste Generation von ­Unternehmern und Anlegern vor.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Wie weit kann es noch gehen?

Die Allianz-Aktie hat derzeit einen Lauf. Die Notierung jagt von einem Hoch zum nächsten. Erst gestern markierte der Titel mit 194,29 Euro den höchsten Wert seit mehreren Jahren. Anleger fragen sich nun, wie weit die Aufwärtsbewegung noch gehen kann. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Kein Zukauf, sondern Geldregen?

Allianz-CEO Oliver Bäte ist seit Mai 2015 im Amt. Doch einen großen Zukauf gab es beim europäischen Branchenführer bisher nicht. Stattdessen wurde im laufenden Jahr das erste Aktienrückkauf-Programm der Unternehmensgeschichte gestartet. Das könnte Schule machen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aus für Allianz in Indien ?

Aktionäre der Allianz kommen im Jahr 2017 voll auf ihre Kosten: Die Notierung legte seit Januar rund 29 Prozent zu und schlug damit den Leitindex DAX. Auch in den vergangenen Wochen kannte der Kurs keinen Halt auf dem Weg nach oben. Jetzt berichtet allerdings die Wirtschafts-Woche, der … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Allianz: Da ist das Ding

Oft wurde an dieser Stelle darüber geschrieben, nun ist es soweit: Der Kurs der Allianz hat ein neues 15-Jahres-Hoch erreicht. Dazu beigetragen haben mehrere Analystenstudien. DER AKTIONÄR erklärt, wie viel Luft die Notierung jetzt noch hat. mehr