Aixtron
- Martin Weiß - Leitender Redakteur

Chart-Check Aixtron: Zurück in der Spur

Die Formschwäche hielt nur kurz - Am Donnerstag schwingt sich Aixtron erneut in die Spitzengruppe im TecDAX und schürt damit die Hoffnung auf eine endgültige Trendwende.

Der Durchhänger zur Wochenmitte bei Aixtron erweist sich als kurze Verschnaufpause. Die Aktie nimmt heute wieder Fahrt auf und "klopft" am Verlaufshoch bei 12,25 Euro an. Aktuell notiert das im TecDAX gelistete Papier des LED-Anlagenbauers 2,9 Prozent im Plus und zählt damit zu den Top-Performern im Index. Der TecDAX gibt zeitgleich 0,4 Prozent auf 783 Zähler nach.

Nächstes Kursziel 14 Euro

Nach einem soliden Quartalsergebnis des US-Konkurrenten Cree war Aixtron am Vortag unter Abgabedruck geraten und erneut unter die Marke bei 12 Euro gerutscht. Am Donnerstag dann der umgehende Rebound mit Test des Hochs vom Dienstag (höchster Stand seit Mai).

Damit scheint die Ausgangslage klar: Überwindet die Aktie die Marke von 12,25 Euro, dürfte es recht zügig in Richtung 14 Euro gehen. Einem weiteren Anstieg steht dann allerdings das Jahreshoch bei 14,85 Euro im Weg.

Insgesamt ist die Situation bei Aixtron positiv zu bewerten. Von den letzten 13 Sitzungen wurden neun im Plus beendet. Am Montag bereits lieferte der Titel mit dem Sprung über die 38-Tage-Linie ein erstes Kaufsignal.

DER AKTIONÄR hält an seiner Empfehlung für Aixtron fest. Ein Stopp bei 9,79 Euro sichert die Position ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Hebel-Depot: Das machen Aixtron, Dialog und Paypal

Die Entwicklung im Hebel-Depot ist in den letzten Tagen nicht zufriedenstellend. Der Schock, dass die USA neue Strafzölle für China-Importe einführte, spülte einige Positionen aus dem Portfolio. Jetzt, wo Trump die Autozölle zu verschieben beabsichtigt, sind nur noch vier Werte im Depot. So schnell … mehr
| Michael Schröder | 0 Kommentare

Aixtron: Heute schon an morgen denken

Die Visibilität bei Aixtron bleibt gering. Die Verunsicherung durch den Handelsstreit zwischen den USA und China dagegen hoch. Dennoch kann sich die Aktie des Analgenbauers für die Halbleiterbranche recht gut halten. Die Chance auf eine Belebung der Nachfrage ab dem zweiten Halbjahr ist weiter … mehr