CENTROSOLAR GROUP 16
- Alfred Maydorn - Redakteur

Centrosolar: Jedes Jahr 50 Prozent Rendite bis 2016

Die Aktie von Centrosolar hat in Anbetracht ihrer vergleichsweise niedrigen Bewertung noch reichlich Aufwärtspotenzial. Gleiches gilt auch für die Anleihe des Solarkonzerns. Bei einer kompletten Rückzahlung im Jahr 2016 können Anleger eine jährliche Rendite von 50 Prozent einstreichen.

Die Anleihe von Centrosolar notiert aktuell bei 36 Prozent. Wird sie im Jahr 2016 zu 100 Prozent zurückgezahlt können Anleger ihr Geld verdreifachen. Zusätzlich erhalten sie eine jährliche Zinszahlung von 7,0 Prozent. Zusammengerechnet errechnet sich so eine Jahresrendite von etwa 50 Prozent pro Jahr.

Aus für Q-Cells

In der außerordentlich hohen Rendite spiegeln sich die überdurchschnittlichen Risiken eines Investments wider. Nicht zuletzt die Insolvenz von Q-Cells hat gezeigt, dass eine vollständige Rückzahlung der Anleihen bei Solarfirmen alles andere als sicher ist. Allerdings werden auch die Gläubiger von Q-Cells voraussichtlich noch gut 20 Prozent des Nennwertes der ausstehenden Anleihen zugesprochen bekommen.

Im Vergleich zum Volumen der diversen Q-Cells-Anleihen, das sich zeitweise auf über 800 Millionen Euro summierte hat Centrosolar lediglich eine Anleihe mit einem Volumen von 50 Millionen Euro emittiert. Die Anleihe läuft noch bis Februar 2016. Bei einer Erholung der Solarbranche in den nächsten Jahren sollte eine Rückzahlung durchaus möglich sein.

Hohe Rendite, hohes Risiko

Die Centrosolar-Anleihe notiert nahe „Insolvenz-Niveau" und könnte sich daher zu einem sehr lukrativen Investment entwickeln. Allerdings sollten aufgrund der hohen Risiken der Solarbranche nur spekulativ orientierte Anleger einen Kauf in Erwägung ziehen. Sie werden im besten Fall mit einer jährlichen Rendite von 50 Prozent belohnt. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: