Cancom
- Fabian Strebin - Redakteur

Cancom in den Wolken: Cloud verhilft zu Gewinnsprung

Dass Deutschland auch Cloud kann, weiß man spätestens seit Cancom in diesen Bereich vorgedrungen ist. Die Wachstumsstory ist nach wie vor ungebrochen wie die aktuellen Quartalszahlen der Münchener zeigen. Können Anleger jetzt noch zugreifen?

Mit den Zahlen zum zweiten Quartal lag Cancom voll im Rahmen der Analystenerwartungen. Waren im Vorjahreszeitraum noch 232 Millionen Euro umgesetzt worden, kam das IT-Systemhaus jetzt mit 258 Millionen Euro auf fast elf Prozent mehr. Das EBITDA konnte von 13 Millionen im zweiten Quartal 2015 auf 17 Millionen Euro gesteigert werden. Die entsprechende Marge verbesserte sich so um einen Prozentpunkt auf 6,5 Prozent.

Zukunftsmarkt Cloud

Cancom schwimmt mutig auf der Erfolgswelle Cloud, die vor allem SAP, Microsoft und Amazon dominieren, mit. Das Potenzial ist hier noch lange nicht ausgeschöpft.  Cancom hat zudem noch andere Standbeine. Neben dem derzeit immer wichtiger werden Thema Sicherheit mischen die Münchener auch  in den Bereichen Big Data und Mobilität kräftig mit.

Dabeibleiben

Cancom hat überzeugende Zahlen für das abgelaufene Quartal präsentiert. Das weitere Wachstum dürfte hoch bleiben. Das aktuelle KGV liegt bei 20 und sinkt nach Schätzungen 2017 auf 18. Investierte Anleger halten die Aktie auch weiterhin.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Akionärsbrief: Cancom bietet auch Übernahmefantasie

Der Aktionärsbrief erklärt, im zweiten Quartal des laufenden Jahres haben Investitionen in Hardware die Gewinnspanne der Cloud-Sparte von Cancom auf weniger als 20 Prozent gedrückt (Cloud bedeutet, Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk bereitzustellen). Daraufhin sank der Aktienkurs deutlich. Im … mehr