Cancom
- Thomas Bergmann - Redakteur

Cancom-Aktie: Starkes Comeback nach Zahlen

Die Cancom-Aktie brennt am Montagnachmittag ein regelrechtes Kursfeuerwerk ab. Den Grund liefert das Unternehmen selbst: Die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal haben einige Anleger auf dem falschen Fuß erwischt.

Die Meldung hatte sich in dieser Form nicht angedeutet. Denn seit Anfang August ging es für die Cancom-Aktie Schritt für Schritt bergab, sogar die wichtige Unterstützung bei 11,49 Euro wurde gebrochen. Umso überraschender sind heute die guten Zahlen zum dritten Quartal und der positive Ausblick auf das Gesamtjahr.

Neue Rekordwerte im Visier

Cancom steigerte nach vorläufigen Zahlen seinen Konzernumsatz um 5,1 Prozent auf 406,8 Millionen Euro und das operative Ergebnis (EBITDA) um 16,2 Prozent auf 20,1 Millionen Euro. Die Marge kletterte damit auf 4,9 Prozent nach 4,5 Prozent im Vorjahreszeitraum.

Das vierte Quartal ist laut Cancom zufriedenstellend angelaufen. "Der Vorstand geht aus heutiger Sicht davon aus, dass entsprechend das Jahr 2012 bei Umsatz und Ergebnis neue Rekordwerte erreicht", heißt es in der Pressemitteilung.

Cancom

Zweifel beseitigt

Die vorläufigen Zahlen in Verbindung mit dem optimistischen Ausblick dürfte Balsam auf die Wunden der Cancom-Aktionäre sein und alle Zweifel an einer möglichen Gewinnwarnung für 2012 beseitigt haben. Rein charttechnisch betrachtet könnte sich im Bereich von 11,50 Euro ein tragfähiger Boden ausbilden. In diesem Bereich sollte es sich angesichts eines 2013er-KGV von 7 lohnen, ein paar Stücke einzusammeln.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Cancom am TecDAX-Ende: Rallye vorbei?

Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom hat in den letzten Monaten eine atemberaubende Rallye auf das Börsenparkett gezaubert und erstmals dreistellige Notierungen erreicht. Heute lassen die TecDAX-Papiere allerdings kräftig federn. Eine Abstufung der Baader Bank im Rahmen einer neuen Studie … mehr