Cancom
- Jochen Kauper - Redakteur

Cancom-Aktie: Jetzt geht’s los

Zwei Großaktionäre streiten sich um die Vorherrschaft beim IT-Dienstleister Cancom. Die Aktionäre freut`s, das Papier von Cancom glänzt mit relativer Stärke. Die Aktie ist nach wie vor kaufenswert.

Investor Johann und seine Elber GmbH haben vor wenigen Tagen den Anteil an Cancom auf knapp über zehn Prozent ausgebaut. Das ist insofern interessant, da mit der Familie Schick ein weiterer Ankeraktionär beim IT-Dienstleiter Cancom an Bord ist. Der Anteil der Familie schick beträgt derzeit 10,15 Prozent.

Zweikampf

Während Investor Vielberth schon seit der letzten Kapitalerhöhung bei Cancom mit an Bord ist, hat sich die Familie Schick erst kürzlich bei Cancom eingekauft. Hinter dem Aktienpaket von 10,15 Prozent stehen Karin und Gerhard Schick. Gerhard Schick hat das IT-Systemhauses Bechtle gegründet, hinter Computacenter die Nummer 2 in der Branche. Mit etwas Abstand folgt Cancom als Nummer 3.

Starke Anker

Interessanterweise hält Familie Schick neben den 10,15 Prozent an Cancom auch 35 Prozent an Bechtle. Sicherlich wäre eine Fusion von Bechtle und Cancom eine spannende Geschichte. Aber: „Bei der Beteiligung handelt es sich um ein privates Investment der Familie Schick, das ist nicht gleichzusetzen mit Bechtle. Insofern gab und gibt es zum heutigen Zeitpunkt keinen Anlass, sich mit dem Wettbewerb zusammen zu setzen. Wir freuen uns aber, dass die Familie Schick unser Potential erkannt hat und findet, dass wir ein Investment wert sind. Das bestätigt den Wert unserer Arbeit der letzten Jahre", so Cancom-Chef Klaus Weinmann.

Anteil erhöht

Die Geschichte bleibt spannend. Denkbar ist, dass die Familie Schick ihren Anteil an Cancom weiter aufstockt. Möglich wäre ein Aktienpaket zwischen 20 und 25 Prozent.

Einsteigen

DER AKTIONÄR geht davon aus, dass sowohl die Elber GmbH als auch die Familie Schick ihren Anteil an Cancom erhöhen werden. Auch sollte die gute Geschäftsentwicklung der Aktie weiterhin Rückenwind verleihen. Technisch befindet sich das Papier in einem intakten Aufwärtstrend. Zuletzt glänzte das Papier mit relativer Stärke.

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michel Doepke | 0 Kommentare

Top-Gewinner Cancom: Die Bullen sind zurück

Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom setzt sich zur Wochenmitte mit einem zweistelligen Kursplus an die Spitze des TecDAX. Grund dafür sind optimistische Aussagen vom Management sowie gute Fundamentaldaten. Das positive Sentiment dürfte den engagierten Shortsellern bei Cancom nicht gefallen – … mehr
| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Cancom nach Zahlen: Das raten die Analysten

Den TecDAX-Titel haben nach den Quartalszahlen weitere Analysten unter die Lupe genommen. Nach der Baader Bank legen jetzt auch die Privatbank Berenberg sowie das Analysehaus Warburg Research negative Studien nach. Das Papier bleibt volatil, schlägt sich aber in einem schwachen Gesamtmarkt wacker. mehr