Cancom IT Systeme
von Stefan Limmer - Redakteur

Cancom: Ausbruch im Blick

Cancom notiert auf Schlagdistanz zum 52-Wochenhoch. Ein Ausbruch sollte nur noch eine Frage der Zeit sein. Positive Analystenstimmen und ein hervorragendes Jahresergebnis unterstüzen den Aktienkurs des TecDAX-Titels zusätzlich.

Kürzlich hat das IT-Unternehmen vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2012 präsentiert. Der Umsatz stieg um 2,5 Prozent auf 558,1 Millionen Euro. Beim operativen Gewinn verzeichnet das TecDAX-Unternehmen ein Plus von 13 Prozent (20,9 Millionen Euro).

Ausbruch aus Dreieck

Mit den Zahlen im Rücken gelang dem TecDAX-Titel der Ausbruch aus der Dreiecksformation. In den vergangenen Handelstagen hat Cancom die Ausbruchsbewegung bullish auskonsolidiert. Aktuell notiert der Titel nur knapp unter dem alten 52-Wochenhoch bei 15,39 Euro. Knackt der Titel nun diese Hürde, ist aus charttechnischer Sicht der Weg nach oben frei. Der nächste Widerstand wartet erst im Bereich der 20-Euro-Marke.

Dabeibleiben

Auch die Analysten zeigen sich von dem IT-Dienstleister überzeugt. Die Experten von Hauck&Aufhäuser bestätigten nach Bekanntgabe der vorläufigen Zahlen ihre Kaufempfehlung. Den fairen Wert für die Aktie sehen sie bei 22,50 Euro. Anleger, die der Kaufempfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei. Auch für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Ein Stopp bei 12,50 Euro sichert die Position nach unten ab. 

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Cancom-Aktie: Schwache Tage zum Einstieg nutzen!

Im Real-Depot von DER AKTIONÄR wurde die Cancom-Aktie am Mittwoche leider ausgestoppt. Anleger mit einem längeren Atem sollten sich allerdings von der kurzen Schwächeperiode der Cancom-Aktie aber nicht aus der Ruhe bringen lassen. Im Tief rutschte das Papier in letzten Wochen bis auf 24,50 Euro ab. … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Cancom-Aktie: Gewinne laufen lassen!

Die Zahlen für das dritte Quartal sind wie erwartet sehr gut ausgefallen. Cancom-Chef Klaus Weinmann hat einmal mehr Aktionäre und Analysten überzeugt. Der Umsatz schnellte um 46,5 Prozent auf 208,4 Millionen Euro nach oben. Beim bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.