Cancom
- Markus Horntrich - Chefredakteur

Cancom: Analysten erhöhen Kursziel

Das IT- und Systemhaus Cancom hat das vierte Quartal mit hervorragenden Zahlen abgeschlossen. Auch der Start im Jahr 2011 ist vielversprechend. Die Analysten von Warburg Research haben auf Basis der Zahlen für 2010 ihre Schätzungen und das Kursziel erhöht.

Die in Jettingen-Scheppach ansässige Cancom AG hat das erfolgreichste Jahr ihrer Firmengeschichte abgeschlossen. Wie das Unternehmen im Rahmen der vorläufigen Zahlen mitteilte, wurde ein Jahresumsatz von 548 Millionen Euro und sowie ein Betriebsergebnis (EBIT) in Höhe von 13,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Das entspricht einem Umsatzwachstum von 29,7 Prozent und einem EBIT-Wachstum von 87 Prozent im Jahresvergleich.

Prognoseerhöhung zu erwarten

Der Cloud-Architekt hat sich dabei insbesondere im vierten Quartal mit einem Umsatz von 167,8 Millionen Euro (+42,1 Prozent) besonders stark entwickelt. Die gute Ergebnisentwicklung ist auf die Fokussierung auf höherwertige Dienstleistungen insbesondere im Umfeld des Cloud Computing zurückzuführen.
Die gute Auftragslage lässt bereits aus heutiger Sicht ein starkes erstes Quartal 2011 erwarten. Es ist davon auszugehen, dass Cancom die Guidance für 2011 bei Vorlage des Q1-Berichts beziehungsweise bereits bei der Bilanzvorlage für 2010 nach oben anpassen wird. Die endgültigen Zahlen werden am 29. März 2011 veröffentlicht, bisher geht das Management von einem Gewinn je Aktie in Höhe von 0,80 bis 0,90 Euro aus. Dass es deutlich mehr werden dürfte liegt zum einen an dem zu erwartenden kräftigen Auftragseingang in den ersten Monaten, zum anderen rechnen 35 Prozent der deutschen IT-Beauftragten mit steigenden Budgets gegenüber 2010 und Cloud-Anwendungen stellen derzeit eines der wichtigsten Themen im IT-Umfeld dar.

Weiterhin kaufenswert

Vor dem Hintergrund der starken Zahlen und der zu erwartenden Prognoseanhebung ist Cancom weiterhin kaufenswert. Die Analysten von Warburg Research haben das Kursziel von 11,50 auf 12,00 Euro leicht angehoben. Ein Stopp bei 8,00 Euro sichert Neuengagements bei der Altempfehlung des AKTIONÄRS ab.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Cancom

Bei DER AKTIONÄR TV präsentiert die Redaktion des AKTIONÄR börsentäglich den "Trading-Tipp des Tages". Es handelt sich dabei um Faktor-Zertifikate auf Aktien, die kurz- bis mittelfristig vor einer starken Bewegung stehen – egal, ob nach oben oder nach unten. Heute ist dies Cancom. mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Top-Gewinner Cancom: Die Bullen sind zurück

Die Aktie des IT-Dienstleisters Cancom setzt sich zur Wochenmitte mit einem zweistelligen Kursplus an die Spitze des TecDAX. Grund dafür sind optimistische Aussagen vom Management sowie gute Fundamentaldaten. Das positive Sentiment dürfte den engagierten Shortsellern bei Cancom nicht gefallen – … mehr
| David Vagenknecht | 0 Kommentare

Cancom nach Zahlen: Das raten die Analysten

Den TecDAX-Titel haben nach den Quartalszahlen weitere Analysten unter die Lupe genommen. Nach der Baader Bank legen jetzt auch die Privatbank Berenberg sowie das Analysehaus Warburg Research negative Studien nach. Das Papier bleibt volatil, schlägt sich aber in einem schwachen Gesamtmarkt wacker. mehr