Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie vor dem Endspiel

Jürgen Klopp hatte tiefe Sorgenfalten auf der Stirn. Vor dem Champions League-Spiel am Mittwoch in Marseille muss der BVB-Coach den Ausfall von zwei weiteren Spielern beklagen. Am Samstagabend verletzten sich gegen Bayern Leverkusen die beiden Mittelfeldstrategen Nuri Sahin und Sven Bender. "Wir haben zwei Spieler verloren, das schmerzt mehr. Die Niederlage haben wir uns selbst eingebrockt", sagte Klopp.

Achtelfinale greifbar
Dabei ist das Spiel gegen Marseille eines der wichtigsten für die nächsten Wochen. Mit einem Sieg kann sich der BVB aus eigener Kraft für das Achtelfinale der Champions League qualifizieren. Dadurch würde der BVB 3,5 Millionen Euro zusätzliche Einnahmen generieren. Sofern sich die Truppe von Jürgen Klopp sogar für das Viertelfinale qualifizieren würde, könnte das zusätzliche 3,9 Millionen Euro in die Kassen spülen.


Dabei bleiben
Auch wenn es in der Bundesliga zuletzt weniger gut lief. Zumindest konnte sich die BVB-Aktie nach dem letzten Rücksetzer bis auf die 200-Tage-Linie bei knapp 3,40 Euro wieder aufrappeln. Sofern das Papier noch einmal in die Region zwischen 3,40 und 3,50 Euro fallen sollte, können Anleger zugreifen.



Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: