Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie: Schwächeanfall vor dem Auftritt in der Champions League

Die Analysten fürchten ein Ausscheiden in der Königsklasse. Dadurch würde der BVB im Vergleich zum Vorjahr deutlich weniger Geld verdienen. Alleine die Nicht-Teilnahme im Achtel- und Viertelfinale zusammengenommen würden dem BVB knapp 7,4 Millionen Euro "kosten".

Die Verletzungsmisere bei Borussia Dortmund und sportliche Misserfolge haben die Aktie zuletzt bis auf 3,57 Euro zurückfallen lassen.

Experten hoffen
Der Einsatz von Mittelfeldstratege Nuri Sahin am Mittwoch in Marseille  ist fraglich, Sven Bender wird auf jeden Fall fehlen. "Das Erreichen der Finalrunde ist ganz entscheidend für den Verein und die Aktie, der sonst nach oben hin die Fantasie ausgehen könnte", sagt Analyst Alexander Langhorst von GSC Research.




Dabeibleiben
Zuletzt konnte sich die BVB-Aktie nach dem Rücksetzer bis auf die 200-Tage-Linie wieder aufrappeln. Der langfrsitige Aufwärtstrend ist intakt. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass der BVB die schwierige Aufgabe in Marseille meistern wird. Die Aktie bleibt ein spannendes Investment. Rücksetzer zum Kauf nutzen!

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: