Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie: Nur noch 3 Tage…

Der Countdown läuft. In drei Tagen steigt die große Champions-League-Party im Wembley Stadion. Borussia Dortmund will dem FC Bayern die Grenzen aufzeigen. Die BVB-Aktie strebt indes weiter nach oben.

Für Jürgen Klopp gibt es derzeit nichts reizvolleres als seinen Job bei Borussia Dortmund. "Wir sind das interessanteste Projekt der Welt", sagt der BVB-Coach gegenüber dem Guardian. Der BVB sei ein echter "Arbeiterverein".

Countdown

Drei Tage noch dauert es bis zum großen Finale gegen den FC Bayern München. Zwar geht Klopp nicht direkt auf den Rivalen los, kann sich aber einen Seitenhieb nicht verkneifen. "Wir sind Verein, kein Unternehmen", sagt Klopp. Unklar ist, ob Klopps Kopfschmerzen, was die Mannschaftsaufstellung betrifft, Bis Samstag verflogen sind. Dribbelstar Mario Götze musste das Training zu Beginn der Woche wieder Abbrechen. Seine Oberschenkelverletzung lässt noch immer keine volle Belastung zu. Indes hat sich die Verletzung von Mats Hummels als weniger schlimm heraus gestellt. „Der Einsatz des Spielers gegen den FC Bayern ist absolut realistisch", sag BVB-Mannschaftsarzt DR. Markus Braun gegenüber der tz.  

Im Aufwind

Sportlich jedoch befindet sich der BVB längst mit Mannschaften wie Manchester United oder Real Madrid oder den FC Bayern auf Augenhöhe. Was die Bewertung betrifft, so liegen allerdings noch Welten zwischen den Vereinen. Eine Studie des Wirtschaftsmagazins Forbes bewertet Real Madrid mit 3,3 Milliarden Euro (Platz 1). Manchester United kommt auf einen Wert von 3,2 Milliarden Euro (Platz 2), Bayern München liegt mit einer Bewertung von rund einer Milliarde Euro auf Platz 5. Dagegen muss sich der BVB mit 351 Millionen Euro und  Platz 13 zufrieden geben.

 

Weiteres Potenzial

Dennoch: der BVB befindet sich auf Kurs. Sportlich wie wirtschaftlich wird es weiter aufwärts gehen. Mit Watzke und Treß befinden sich zwei hervorragende Geschäftsführer am Steuer. Klopp ist ein visionärer Trainer. Die Aktie befindet sich nach wie vor in einem intakten Aufwärtstrend. Derzeit nähert sich das Papier wieder der unteren Begrenzung der Trendlinie. Rückschläge sind Kauftage.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund: Hazard, Max, Tigges und de la Vega – Schwarz-Gelb rüstet sich für die nächste Saison – Aktie bleibt spannend

Die deutschen und internationalen Medien feierten am Montag durchgehend den Rekordmeister FC Bayern München. Borussia Dortmund sei „deklassiert“, „verprügelt“ ja sogar „gedemütigt“ worden. Zugegeben, der BVB bot im Gipfeltreffen gegen den FC Bayern München eine desolate Vorstellung. Dennoch: Die … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund: Nächstes Etappenziel 9,00 Euro!

Die BVB-Aktie hat wieder den Weg nach oben eingeschlagen. Vergessen ist das Aus in der lukrativen Champions League und das Aus im DFB-Pokal. Die Gründe für den Kursanstieg: Die Fernseh-Gelder werden in den nächsten Jahren weiter steigen und die Transfersummen schießen in aberwitzige Höhen. Der … mehr