Borussia Dortmund
von Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie: Keine meisterliche Performance

Dank Jakub Blaszykowski und Shinji Kagawa war es ein perfektes Wochenende für Borussia Dortmund. Nachdem der FC Bayern München in Leverkusen gepatzt hat, konnten die Mannen von Jürgen Klopp den Vorsprung in der Tabelle auf sieben Punkte ausbauen. Wie viel Potenzial steckt noch in der BVB-Aktie?

Beim Thema Meisterschaft verdreht Jürgen Klopp die Augen. Auch mit einem komfortablen Vorsprung von sieben Punkten auf den FC Bayern München lässt sich der BVB-Trainer nicht aus der Reserve locken. In Dortmund will man also weiterhin von „Spiel zu Spiel denken", und schließlich wird ja auch der FC Bayern noch seine Visitenkarte im Signal-Iduna-Park abgeben. In Dortmund bleibt man bescheiden: "Bayern hatte in der Hinrunde schon acht Punkte Vorsprung auf uns. Das zeigt, wie schnell man die verspielen kann", so Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Hervorragende Zahlen

Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund spiegelt sich auch in den letzten Zahlen wieder. Zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2011 erzielte der BVB einen Gewinn von 16,7 Millionen Euro vor Steuern. Der Konzern steigerte seinen Umsatz um über 30 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Damit übersteigt der Halbjahresumsatz erstmals die Marke von 100 Millionen Euro.

Spekulativ

Die BVB-Aktie ist und bleibt auch nach dem schönen Kursanstieg seit Jahresbeginn eine spekulative Anlage. Allerdings zeigt der Trend der Borussia bereits seit Wochen steil nach oben. Die Mannschaft spielt einen herzerfrischenden Offensivfußball. Der FC Bayern München dagegen hechelt derzeit seiner Form hinterher und muss zusehen, dass die Revierkicker ihren Vorsprung nicht noch weiter ausbauen.

Aktie bleibt etwas für Mutige

Die starken Auftritte in der Bundesliga haben der BVB-Aktie in den letzen Monaten ordentlich Rückenwind verpasst. Die Dortmunder sind in der aktuellen Form Favorit für die Deutsche Meisterschaft sowie den Gewinn des DFB-Pokals. Den Titel als „Börsen-Outperformer" lässt noch auf sich warten. Bei einer Titelverteidigung sind Kurse um 3,50 Euro möglich. Ein Stopp bei 2,25 Euro sichert die Position ab.

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund-Aktie: Gelingt die Sensation?

Jürgen Klopp machte seinem Ruf als Vulkan alle Ehre – diesmal als ekstatischer Sieger. Beim entscheidenden Treffer seiner Mannschaft zum 2 zu 1 über den VfL Wolfsburg, den der Dortmunder Fußball-Lehrer mit einem rekordverdächtigen Freudensprung an der Seitenlinie feierte, entlud sich die in den … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund: Rückschlag!

BVB-Coach Jürgen Klopp war am Toben, war ganz und gar nicht einverstanden mit der Leistung seines Teams und einmal mehr mit der des Schiedsrichters. Klopp wusste um die Wichtigkeit des Spiels gegen Borussia Mönchengladbach. Am Ende musste Klopp erneut auf die Tribüne und die Schwarz-Gelben gingen … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.