Borussia Dortmund
- Maximilian Völkl

BVB-Aktie: Jetzt melden sich die Analysten

Es ist der letzte Tag vor dem Champions-League-Finale zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München in London. Vorher melden sich die Analysten von Close Brothers Seydler zu Wort und geben ihre Empfehlung, unabhängig vom Ausgang des Endspiels, ab.

Die Spannung vor dem großen Saisonhighlight steigt bei Borussia Dortmund. Der Champions-League-Sieg würde dem BVB erstmals seit 1997 wieder die europäische Krone aufsetzen. „Champions-League-Sieger - das wäre für den Verein und für uns das Größte", sagte dementsprechend Torhüter Roman Weidenfeller gegenüber dem Kicker. Unabhängig vom Ausgang des Finales ist die Borussia durch die Erfolge in dieser Saison endgültig wieder in die europäische Spitze zurückgekehrt.

Analysten sehr optimistisch

Die starke Position im europäischen Wettbewerb ist die Grundlage für die sehr positive Einschätzung von Close Brothers Seydler. Die Analysten geben eine Kaufempfehlung und sehen das Kursziel für die BVB-Aktie bei 5,00 Euro. Das Papier wird im Vergleich zur „peer group" im Bereich „sports & entertainment" als unterbewertet angesehen. Der BVB soll dank der stabil höheren Umsätze langfristig eine EBIT-Marge von 15 Prozent erreichen. Dem Verein sei es gelungen, um das interessante Projekt Fußball - „hoch innovativ" bei vertretbaren Kosten - herum, ein attraktives Business-Modell zu etablieren.

Aktie mit Potenzial

Borussia Dortmund steht sportlich wie wirtschaftlich weiter glänzend da. Derzeit scheint auch das Papier auf das Saisonhighlight zu warten und nähert sich der unteren Begrenzung des Aufwärtstrendkanals an. Sollte die Aktie nach dem Ausgang des Finales zurückfallen, so bietet sich durchaus ein Neueinstieg an.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund: Hazard, Max, Tigges und de la Vega – Schwarz-Gelb rüstet sich für die nächste Saison – Aktie bleibt spannend

Die deutschen und internationalen Medien feierten am Montag durchgehend den Rekordmeister FC Bayern München. Borussia Dortmund sei „deklassiert“, „verprügelt“ ja sogar „gedemütigt“ worden. Zugegeben, der BVB bot im Gipfeltreffen gegen den FC Bayern München eine desolate Vorstellung. Dennoch: Die … mehr