Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

BVB-Aktie: Ausbruch aus der Seitwärtsrange – Gündogan, Hummels und auch Mkhitaryan weg?

Mats Hummels geht zum FC Bayern, Ilkay Gündogan zu ManCity. Zwei Eckpfeiler verlassen den BVB. Steht nun auch noch Mittelfeldstar Henrikh Mkhitaryan vor dem Absprung? Verschiedene Medien berichteten in den letzten Tagen über ein Interesse von Arsenal am Dortmunder Dribbelstar. Auch Juve soll angeklopft haben. Ein Angebot des BVB hat Mkhitaryan abgelehnt, schließlich habe Mkhitaryan ja noch bis 2017 Vertrag bei den Schwarz-Gelben, so sein Berater. Mkhitaryan hat sich unter Trainer Tuchel hervorragend entwickelt. Es wäre ein großer Verlust für den Verein.

Ausbruch

Dennoch: Die Aktie sieht technisch klasse aus und ist vor wenigen Tagen auf ein neues Hoch gesprungen. Damit ist das Papier endlich aus dem elf Monate lang anhaltenden Seitwärtstrend ausgebrochen. Alle Hintergründe und wie die das Papier von der gerade laufenden Bundesliga-TV-Rechtevergabe profitiert, lesen Sie im neuen AKTIONÄR.

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Darum wird die BVB-Aktie steigen…

Eine sehr durchwachsene Saison ist zu Ende gegangen. Nicht oft konnte der BVB seine Anhänger überzeugen. Dennoch: Was bleibt, ist die Tatsache, dass sich der BVB für die lukrative Champions League qualifiziert hat. Jetzt gilt es schnellstmöglich die Weichen für die kommende Bundesliga-Saison zu … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: BVB vor Comeback?

Der DAX notiert zwar höher als am Vormittag, aber immer noch deutlich im Minus. Doch nicht alles fällt heute an der Börse. Die BVB-Aktie hat sich zum Wochenauftakt im schwachen Marktumfeld behauptet - vor allem der Neuzugang vom FC Chelsea, Michy Batshuayi, lässt die Aktionäre ein wenig aufatmen. mehr