Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Bußlers Goldgrube: Die Chance des Jahres?

Der Goldpreis hat das erste Trading-Ziel von 1.120 Dollar erreicht. Doch von einer Trendwende ist Gold noch weit entfernt. „Ein wenig Entspannung komm erst mit einem Sprung über 1.140, besser sogar 1.150 Dollar auf“, sagt Markus Bußler. Dann könnte der Goldpreis sogar Kurs Richtung des einstigen Tiefs bei 1.180 Dollar nehmen.


Noch ist es aber nicht so weit: Der Goldpreis müsse zunächst beweisen, dass der Anstieg mehr ist als eine technische Gegenbewegung. Dazu bedarf es einer Verfestigung dieser Aufwärtsbewegung. „Im Moment denken wir von Tag zu Tag, von Widerstand zu Widerstand“, sagt Bußler in der Sendung Bußlers Goldgrube beim Deutschen Anlegerfernsehen. Auch die Gold- und Silberminenaktien hätten zuletzt eine Erholung auf das Parkett gezaubert. Aber auch hier müsse sich erst zeigen, ob das eine nachhaltigere Trendwende gewesen sei oder nur ein kurzes Zucken im Abwärtstrend.


Im Rahmen der Einzelaktien geht es diesmal um die Papiere der beiden Silberkonzerne Silver Wheaton und Tahoe Resources. Beide Unternehmen haben in der vergangenen Nacht Zahlen vorgelegt. Außerdem geht es um die Frage, wie der Deal von First Majestic und Silvercrest zu bewerten ist. Zuschauer fragen zudem nach den Aussichten von CMC Metals. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Welche Aktien profitieren vom plötzlichen Trendwechsel? Wo winken die größten Gewinne? Testen Sie 13 Ausgaben Goldfolio für nur 49 Euro und sichern Sie sich die besten Aktien im Gold- und Silberbereich.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Spannung!!!

Spannung: Der Goldpreis arbeitet sich an den wichtigen Widerstand bei 1.300 Dollar heran. Gelingt wirklich auf Wochenschluss der Ausbruch? Noch ist die Entscheidung nicht gefallen. Doch die Chancen stehen gut, dass Gold den wohl wichtigsten Schritt in einen goldenen Herbst überhaupt gehen kann. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.500 Dollar – noch in diesem Jahr?

Sind Sie schon genervt von dem ewigen Sägezahnmarkt bei den Edelmetallen? Schon wieder scheint der Goldpreis beim Versuch, die 1.300 Dollar Marke zu überschreiten, gescheitert zu sein. Nur kurz lugte das Edelmetall über die Marke von 1.290 Dollar, um denn wieder in den Rückwärtsgang zu schalten. … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ausverkauf bei Silberminen!

Der Goldpreis überzeugt derzeit. Die Marke von 1.270 Dollar konnte überwunden werden und Gold schickt sich an, das Doppeltop bei 1.300 Dollar in Angriff zu nehmen. „Ein Ausbruch beim ersten Versuch wäre eine positive Überraschung“, sagt Markus Bußler. Seiner Meinung nach dürfte sich Gold hart tun, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die größte Rallye seit 2009?

Was für ein zähes Jahr für Goldanleger. Nach einem famosen Start folgte ein schier nicht enden wollender Seitwärtstrend – auch gerne als Sägezahnmarkt bezeichnet. Kaum glaubten Anleger, der Goldpreis könnte ausbrechen, legte er den Rückwärtsgang ein. Zweimal schon scheiterte der Goldpreis beim … mehr