Gold
- Marion Schlegel - Redakteurin

Bußlers Goldgrube: Achten Sie auf diese Goldaktie

Der Goldpreis hat sich in den vergangenen Tagen gut entwickelt. Und auch die Goldminenaktien haben teilweise deutlich zugelegt. „Das erinnert natürlich ein klein wenig an den Jahresauftakt im vergangenen Jahr“, sagt Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin „Der Aktionär“. Damals hätten die Aktien binnen weniger Wochen dreistellige prozentuale Gewinne erzielt.

Dennoch: Euphorie sei fehl am Platz. Der Einstieg in Goldminenaktien sollte gestaffelt erfolgen. Interessant sei eine Zahl: 1,9 Prozent. Das sei die Rendite von 10-jähirgen US-Anleihen. „Und? Glauben Sie wirklich an die große Zinswende, die Ihnen von den Mainstream-Medien vorgebetet wird?“, fragt Bußler. In einem solchen Fall sollte der Zinssatz eigentlich steigen. Doch der Markt ist offensichtlich anderer Ansicht.

In der Sendung „Bußlers Goldgrube“ blickt er zudem auf einige große Produzenten. So habe beispielsweise Silver Wheaton sein Streaming-Abkommen mit dem weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold verlängert. Dies sei ein wichtiger und richtiger Schritt für beide Unternehmen, erklärt Bußler. Die Vereinbarung habe mit dem Großprojekt Pasuca-Lama zu tun. Eigentlich sollte Silver Wheaton dort ein Viertel der jährlichen Silberproduktion (rund 5 Millionen Unzen) zu einem fixen Preis von rund 4,00 Dollar je Unze erhalten. Doch das Projekt liegt auf Eis. Jetzt hat man den Zeitplan angepasst und Silver Wheaton erhält dafür eine Verlängerung des Silberbezugs von zwei anderen Minen von Barrick.


Erholt hat sich auch die Aktie von Yamana Gold. Binnen eines Handelstages legte das Papier mehr als 11 Prozent zu. „Hier sieht man schön, wie die Aktien von einem steigenden Goldpreis profitieren und was es heißt, wenn man einen Hebel auf den Goldpreis kauft“, sagt Bußler. Auch bei Goldcorp ist es zuletzt deutlich nach oben gegangen. Das Unternehmen hat dazu auch die erste monatliche Dividende von 0,05 Dollar für 2015 erklärt. Das sei ein positives Zeichen, da einige aufgrund der jüngsten Probleme mit einer Dividendenkürzung oder gar eines Ausbleibens der Dividende gerechnet haben. Weitere Themen der Sendung sind einmal mehr der Ölpreis, die Aktie von Santacruz Silver und ein weitere Goldproduzent, dessen Aktien sich Anleger einmal genauer ansehen sollten. Die Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein Blick in die ferne Zukunft

Gold ist weiter gefangen in einer engen Spanne zwischen 1.190 Dollar auf der Unter- und 1.220 Dollar auf der Oberseite. Diese Bewegung geht mittlerweile in die vierte Woche. Zeit genug also, um einmal die Perspektive zu wechseln. In der heutigen Ausgabe spricht Markus Bußler über die Erwartungen an … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.200 Dollar – und nichts geht mehr?

Der Goldpreis pendelt weiter lustlos und richtungslos um die Marke von 1.200 Dollar. Auf der Oberseite stellt nach wie vor die Marke von 1.220 Dollar einen wichtigen Widerstand dar, nach unten richten sich die Augen auf die Unterstützung bei 1.190 Dollar. Mittlerweile sind es bereits drei Wochen, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler. Dieses Bild geht um die Welt

Der Goldpreis arbeitet an einem Boden. Und das ist jede Menge harte Arbeit. Der gestrige Tag versetzte den Bullen erneut einen Dämpfer. Sah es doch zunächst danach aus, als ob Gold Richtung 1.220 Dollar laufen kann, beendet einmal mehr Donald Trump mit seinen Aussagen zu China den Aufwärtstrend. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die Bären starten die nächste Attacke

Sah es bis zur Mittagszeit so aus, als ob Bullen und Bären beim Goldpreis eine Art Waffenstillstand im Bereich von 1.200 Dollar geschlossen hätten, so kam mit Eröffnung der Comex erneut Verkaufsdruck auf. Der etwas stärkere Dollar und die übergeordnet bearishe Marktstimmung drücken auf den … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Silber bald geschenkt?

Der Goldpreis ist kein Augenschmaus. Am Dienstag gab es eine erneute Shortattacke, die Gold bis in den Bereich rund um 1.190 Dollar gedrückt hat. Dort konnten aber die Bullen zumindest einen kleinen Punktgewinn erzielen, indem sie diese Marke verteidigt haben. Noch schlimmer sieht der Silberchart … mehr