DAX
- Julia Breuing

Brexit statt Bremain – DAX lässt die Enttäuschung spüren

Nach der gestern noch hoffnungsvollen Stimmung am deutschen Aktienmarkt wurden die Anleger heute Morgen bitter enttäuscht. Er startete mit gerade einmal 9.228 Punkten in den Handel – 1.100 Zähler weniger als am Vorabend. Damit erleidet er ähnlich starke Verluste wie zwischenzeitlich im August letzten Jahres. Im Tagesverlauf gewinnt er dann wieder etwas an Fahrt. Zurzeit beträgt das Minus 6,6 Prozent.

Aber wie geht es jetzt weiter? Es bleibt zu hoffen, dass der vorbörsliche Absturz unter 9.200 Punkte nur eine Überreaktion des Marktes war und keinen längerfristigen Abwärtstrend einläutet. Zurzeit hält sich der DAX knapp über der Unterstützung von 9.500 Punkten. Wird diese unterschritten, wartet der nächste Support auf Höhe von 9.338 Punkten. Sollte die Unterstützung allerdings halten, kann die 200-Tage-Linie, die bei 10.075 Punkten verläuft, wieder in Angriff genommen werden. Es ist aber sehr ungewiss, ob in den derzeitigen Kursen schon alle Unsicherheiten eingepreist sind.

Long-Empfehlung ausgestoppt

Der Turbo-Long DG0LSV, den DER AKTIONÄR in seiner letzten Ausgabe 26/2016 empfohlen hatte, wurde zum Börsenstart ausgestoppt. Eine Neuempfehlung finden Sie im neuen Heft 27/2016.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Michael Schröder | 0 Kommentare

+6% seit Jahresanfang, +190% seit Auflage: Lust auf reale Börsengewinne? Dann sichern Sie sich dieses Kennenlernangebot!

Mit dem Real-Depot vom AKTIONÄR bringen Sie neuen Schwung in Ihr Depot. Denn ab sofort nutzen Sie die gesamte Bandbreite des Börsenhandels: Sie nutzen kurzfristige Trading-Chancen. Sie halten manche Positionen aber auch über Monate, um das Maximum an Rendite aus einem Aktientrend herauszuholen. Nutzen Sie dazu das exklusive Kennenlernangebot. … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX stark unter Druck - Ende der "Honeymoon-Rallye"

Am deutschen Aktienmarkt herrscht am ersten Handelstag der Woche trübe Stimmung. Kurz nach Eröffnung notiert der DAX mehr als 100 Punkte im Minus. Vor allem der wiedererstarkte Euro macht den Börsen hierzulande zu schaffen. Der Grund dafür: Wegen Donald Trumps "America First"-Ideologie trennen sich … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus - große Gefahr aus den USA!

Langsam werden Erinnerungen an den letzten Sommer wach, als sich der DAX monatelang in einer engen Handelsspanne aufhielt. Es sind zwar erst vier Wochen, doch die jüngste Seitwärts zehrt mittlerweile auch an den Nerven der Anleger. Die Angst geht um, dass dieses Mal die Konsolidierungsformation … mehr