DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Brexit-Schock lässt nach - DAX auf Erholungskurs

Der DAX setzt auch am Mittwoch seine Erholung fort. Zwischenzeitlich notiert der deutsche Leitindex bei 9.640 Punkten und damit knapp 200 Zähler höher als am Vortag. Neben den positiven Vorgaben aus den USA und aus Asien unterstützt die vom Marktforschungsunternehmen GfK ermittelte Verbraucherstimmung in Deutschland die Kauflaune der Anleger.

Wie ein Damoklesschwert

Die Unsicherheit über die Brexit-Folgen schwebt vielen Experten zufolge nach wie vor wie ein Damoklesschwert über den Märkten. Problematisch sei, dass die Briten keine Anstalten machen, den offiziellen Austrittsantrag gemäß Artikel 50 des Vertrags von Lissabon zu stellen. Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets sieht dies kritisch: "Umso länger die Briten die Einreichung des formellen Austrittsgesuchs hinauszögern, desto größer könnte am Ende der realwirtschaftliche Schaden werden. Den Märkten bleibt aber zurzeit nichts anderes übrig, als auf die nächsten Schritte Londons zu warten."

Von Händlern hieß es, die Stimmung könne jederzeit wieder kippen. Und laut dem Analysten Christian Schmidt von der Landesbank Hessen-Thüringen war die Erholungsbewegung nach dem  Ausverkauf infolge des Brexit einfach fällig.

Technische Gegenbewegung

Technisch betrachtet hat der DAX mit dem Anstieg über 9.500 Zähler zumindest eine wichtige Hürde genommen. Als nächster Widerstand wartet die jüngste Gapkante bei 9.720 Zählern. Solange sich der Index aber unterhalb der 200-Tage-Linie (10.065) müht, handelt es sich rein um eine technische Gegenbewegung, die mit großer Vorsicht zu genießen ist.

dax

Ein Rücksetzer bis 9.150 Punkte erscheint nach dem jüngsten Anstieg immer unwahrscheinlicher, DER AKTIONÄR hält aber noch am Kauflimit für den Turbo-Long mit der WKN DG1NWQ fest. Mehr zum Schein in der aktuellen Ausgabe.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr