BP
- Thorsten Küfner - Redakteur

BP und Shell: Die besten Ölaktien?

Der Ölpreis für die Sorte Brent notierte gestern knapp über 70 Dollar – ein neues 3-Jahreshoch und auch ein Niveau, das es den Energieriesen BP und Royal Dutch Shell deutlich erleichtert, ihre Aktionäre weiterhin mit Milliardengewinnen zu verwöhnen. Die Deutsche Bank sieht für beide nun noch mehr Potenzial.

So hoben die Analysten der Großbank das Kursziel für die Anteilscheine von BP von 545 auf 565 Britische Pence an (umgerechnet 6,36 Euro). Bei der Shell-Aktie wurde der faire Wert von 2.700 auf 2.800 Pence erhöht. Die Experten begründeten dies mit höheren Gewinnprognosen im Zuge der gestiegenen Ölpreise. Zudem gehen sie davon aus, dass die Investitionen und die Kosten im Ölsektor vorerst weiterhin nicht steigen dürften. Die beiden Papiere von Shell und BP bleiben für die Deutsche Bank nach wie vor die Favoriten der Branche.

 

Auch DER AKTIONÄR bleibt von den beiden Aktien überzeugt. BP und Shell sind hervorragend aufgestellt, verfügen über gute Kostenstrukturen und sehr solide Bilanzen. Zudem ist die Bewertung immer noch günstig und die Dividendenrenditen hoch. Anleger können hier weiter zugreifen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 1 Kommentar

Aktienduell der Dividendenperlen: BP vs. Total

Goldman Sachs hat entschieden: Für die Experten der US-Investmentbank sind nun die Anteilscheine des britischen Energieriesen BP attraktiver als die des französischen Konkurrenten Total. Daher wurden die Total-Papiere nun auf der „Conviction Buy List“ von BP ersetzt. Wen sollten Anleger nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Dividendenperle BP: Das war stark!

Der Energieriese BP hat seinen Gewinn im zweiten Quartal auf 2,82 Milliarden Dollar vervierfacht. Damit konnten die Briten die Prognosen der Analysten von 2,66 Milliarden Dollar übertreffen. Zudem können sich die Anteilseigner über die erste Anhebung der ohnehin schon sehr üppigen Dividende seit … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BP: Mega-Deal und Dividendenanhebung

Der Energieriese BP tätigt die größte Akquisition  seit dem Jahre 1999. So übernehmen die Briten für 10,5 Milliarden Dollar das Schieferölgeschäft des Bergbauriesen BHP Billiton. Darüber hinaus gab das Unternehmen die erste Dividendenerhöhung seit 2014 und ein Aktienrückkaufprogramm bekannt. mehr