Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

BP und Royal Dutch Shell: Die wichtigsten Termine für Dividendenjäger

In der kommenden Handelswoche stehen wieder die Dividendenstichtage bei zwei der beliebtesten Aktien deutscher Dividendenjäger an. BP und Royal Dutch Shell beteiligen ihre Anteilseigner wieder einmal großzügig an den erneut stattlichen Gewinnen des abgelaufenen Quartals. Das müssen Anleger jetzt beachten...

Der nächste Ex-Tag ist bei beiden Aktien am 14. Februar (Donnerstag). Anleger, welche die Dividenden einheimsen wollen, müssten die Anteilscheine demnach spätestens am Mittwoch gekauft haben. Am darauf folgenden Tag werden die Titel dann mit dem Dividendenabschlag gehandelt, der bei BP 10,25 US-Cent beträgt, bei Shell 0,47 US-Dollar. Die Auszahlung erfolgt bei Shell voraussichtlich am 25. März, bei BP am 29. März.

Die Stichtage für die Quartalsdividende für das erste Quartal sind übrigens am 9. Mai (BP) und am 16. Mai (Shell).

Beide Aktien bleiben attraktiv
Mit satten Dividendenrenditen bleiben beide Aktien für Dividendenjäger unverändert attraktiv. Mittel- bis langfristig sieht DER AKTIONÄR für BP aufgrund der zahlreichen neuen Förderprojekte in der Pipeline etwas mehr Potenzial, dafür erscheint die Dividende bei Shell etwas sicherer. Rückblickend gab es ohnehin kaum größere Unterschiede bei der Kursentwicklung der beiden Blue Chips.

 

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Autor hält Positionen an BP und Shell, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell-Rivale Total: Lohnt sich jetzt der Kauf?

Es mag wahrlich spannendere Unternehmen und Aktien geben als Total. Nichtsdestotrotz bleibt der Energieriese eine gute Depotbeimischung. Denn die Franzosen liefern in schöner Regelmäßigkeit solide Ergebnisse, die meist besser ausfallen als von den Analysten erwartet. So ist es auch heute wieder … mehr