Royal Dutch Shell
- Thorsten Küfner - Redakteur

BP, Shell & Co: Die nächsten Kaufsignale

Die Ölpreis-Rallye geht weiter. Immer mehr Experten erwarten nun bereits in diesem Jahr einen Anstieg von Brent-Öl auf 100 Dollar. Indes hat nun auch die noch etwas hinterherhinkende Sorte WTI ein neues Kaufsignal generiert, ebenso wie die Anteilscheine des aktuellen Branchenfavoriten des AKTIONÄR.

So ist die Aktie von BP heute über das bisherige 8-Jahreshoch bei 590 Britische Pence geklettert. Damit wäre nun der Weg nach oben frei bis zum Allzeithoch bei 658 Pence (umgerechnet 7,40 Euro). Denn kurz nachdem dieses im April 2010 markiert wurde, explodierte die Bohrplattform Deepwater Horizon, woraufhin der Aktienkurs förmlich in sich zusammenfiel und es dementsprechend praktisch keinen Widerstand mehr gibt.

Die Aktie von Shell kämpft aktuell noch mit der Marke von 2.700 Britische Pence. Die Chancen, dass die Dividendenperle diese Hürde bald nachhaltig überwinden kann, stehen aber gut.

BP, Shell & Co bleiben attraktiv
Bei den Ölpreisen und den Aktien der Energieriesen wie BP, Shell & Co sieht es charttechnisch und fundamental derzeit weiterhin sehr gut aus. Anleger können hier an Bord bleiben. Aktueller Favorit im Sektor ist nach wie vor BP.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Goldman Sachs: BP aktuell vor Shell und Total!

Die Experten der US-Investmentbank Goldman Sachs haben die Aktien der Öl- und Gasproduzenten im Zuge des jüngsten Ölpreisrückgangs noch einmal näher unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Die drei europäischen Energieriesen bleiben allesamt attraktiv. Der klare Favorit der „Goldmänner“ bleibt indes … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Shell, BP & Total: Droht jetzt das böse Erwachen?

Im heutigen Handel zeigen sich der Ölpreis und dementsprechend auch die Aktienkurse von Öl- und Gasförderern wie BP, Total oder Shell sehr volatil. Aus gutem Grund: Denn aktuell diskutieren die OPEC-Mitglieder über eine Förderkürzung. Doch anders als zuvor erwartet glückte bisher noch keine … mehr