Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund: Kräfte bündeln in der Winterpause - Aktie kaufen

Die Aktie von Borussia Dortmund ist nach der zehnten Saisonniederlage erneut unter Druck geraten. Der Club überwintert jetzt auf dem Vorletzten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga.Klar ist: Die Aktionäre fürchten um Einnahmen aus dem internationalen Geschäft.

Trainer bleibt

Jürgen Klopp hat nach der katastrophalen Hinrunde einen Rücktritt erneut kategorisch ausgeschlossen. "Ich werde auf keinen Fall die Brocken hinschmeißen", sagte der Coach der Bild-Zeitung. Er habe sich selbst hinterfragt und "mit Sicherheit auch Fehler gemacht". Das Positive sei aber, dass der Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz nur zwei Punkte betrage. Der BVB überwintert nach zehn Niederlagen in 17 Spielen erstmals in der Vereinsgeschichte auf einen direkten Abstiegsplatz. Mit Blick auf die Rückrunde setzt Klopp eher auf eine gute dreiwöchige Vorbereitung als auf Spieler-Neuverpflichtungen. "Wir werden die Vorrunde zusammen mit Aki Watzke und Michael Zorc in aller Ruhe analysieren. Aber irgendwelcher Aktionismus macht jetzt keinen Sinn", ergänzte Klopp. 

Schwierige Mission

Es falle immer schwerer, an eine neuerliche Qualifikation für einen europäischen Pokalwettbewerb zu glauben, sagt Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Ein Verfehlen des internationalen Geschäfts würde laut Saurenz eine beträchtliche finanzielle Lücke bei den Dortmundern reißen. Dennoch: Auf der Finanz- und Liquiditätsseite sei nach der Kapitalerhöhung zunächst kein Problem zu erwarten, so Analyst Alexander Langhorst von GSC Research. Ein schlechtes Jahr wäre zu verdauen, so Langhorst. Sollte aber die Champions-League dauerhaft wegfallen, bekomme der Verein ein Problem. Denn dann dürften viele Spieler abwandern, fürchtet auch Langhorst. GSC Research bewertet die BVB-Aktie mit "Halten" bei einem Kursziel von 4,50 Euro je Aktie.

 

Aktie halten! 

Eine stärkere Unterstützung für die Aktie wartet im Bereich von 3,75 Euro. Fällt das Papier darunter, kehrt die BVB-Aktie wieder in die Seitwärtszone zwischen 3,50 Euro und 3,75 Euro zurück. In diesem Bereich notierte das Papier mehrere Monate im Jahr 2013. Viel schlechter kann die Stimmung für die BVB-Aktie nicht mehr werden. Investierte Anleger bleiben auf jeden Fall dabei. Mutige kaufen und setzen auf eine starke Rückrunde von Borussia Dortmund!

 

 

 

 

 

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: