Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund: Trainer Tuchel vor dem Absprung - Aktie klettert weiter

Trainer Thomas Tuchel ist einer der wichtigsten Bausteine des BVB-Erfolgs. Er hat es geschafft, aus einem zusammen gewürfelten Haufen junger Talenten eine schlagkräftige, spielstarke Truppe zu formen, die sich wahrscheinlich direkt für die Champions League qualifizieren wird.

Und dennoch ist das Verhältnis zwischen den BVB-Bossen und Trainer Thomas Tuchel zerrüttet. BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat mit einigen Formulierungen den BVB-Trainer angezählt, sodass es ganz danach aussieht, dass sich der Erfolgscoach zum Ende der Saison aus Dortmund wohl verabschieden wird.

 

Marktwerte steigen – auch dank Tuchel

Und das, obwohl Tuchels Vertrag noch bis Sommer 2018 gültig ist. Sei’s drum. Da die Börse keine Überraschungen liebt, scheint man den Abschied des Trainers langsam aber sicher vorzubereiten. Dennoch: DER AKTIONÄR sieht Tuchel als wichtigen Baustein für den BVB-Erfolg. Er hat großen Anteil an der Formkurve von Weigl oder Aubameyang. Ganz zu schweigen von Dembélé. Ihren Leistungen ist es zu verdanken, dass deren Marktwerte weiter und weiter nach oben geklettert sind. Das half in den letzten Wochen auch der BVB-Aktie.

Kursziel 7,50 Euro

DER AKTIONÄR ist nach wie vor überzeugt, dass der Börsenwert den aktuellen Marktwert der Spieler in keinster Weise widerspiegelt. Investierte Anleger bleiben dabei. Die BVB-Macher um Watzke und Zorc haben es in den letzten Jahren immer wieder geschafft, wichtige Spieler zu ersetzen. Und auch in Sachen Trainer hatten sie ein gutes Gespür inklusive einem hervorragenden Scouting.

Die Aktie hat in den letzten Tagen weiter zugelegt und sogar den Sprung über den hartnäckigen horizontalen Widerstand bei 5,88 Euro geschafft. Nächstes Ziel ist die Marke von 6,45 Euro. Hier liegen aus den Jahren 2001 und 2002 mehrere Hochpunkte. Das Kursziel bleibt bei 7,50 Euro.

 


 

Stocks on the Move

Autor: Clenow, Andreas
ISBN: 9783864703607
Seiten: 304
Erscheinungsdatum: 20.07.2016
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Es ist gar nicht so schwer, den Markt zu schlagen. Dennoch versagen nahezu alle Investmentfonds regelmäßig bei dem Versuch. Hedgefondsmanager Andreas F. Clenow nimmt seine Leser mit hinter die Kulissen der Branche, um ihnen zu zeigen, warum das so ist und wie jeder Anleger die Fonds schlagen kann. Der Schlüssel dazu: Momentum-Investing. Es ist eine von nur sehr wenigen Methoden, die erwiesenermaßen konstant den Markt schlagen. In seinem Buch präsentiert Clenow die Methoden, mit denen etablierte Hedgefonds ihre Ergebnisse erzielen. »Stocks on the Move« stellt einen rationalen Investmentansatz vor. Alle Regeln und alle Details werden erklärt, keine Frage bleibt offen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Philipp Haagen -
    BlackRock hat am 8.5.2017 20.910 BVB Aktien gekauft. Die Käufe werden immer mit einer gewissen Zeitverzögerung gemeldet, von den meisten Fonds sogar erst nach einem Monat oder länger. Der Anstieg auf ein 15 Jahreshoch dürfte damit zusammenhängen, daß institutionelle Anleger sich im Vorfeld der neuen Saison positionieren.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Borussia Dortmund-Aktie: Kursziel rauf!

Die Aktie von Borussia Dortmund hat am Dienstag weiter zugelegt. Fakt ist: Die Börsenbewertung des BVB ist mit rund 623 Millionen Euro noch immer moderat. Das Chartbild nach wie vor aussichtsreich.
Die letzte Transferperiode hat ordentlich die Kassen gefüllt. Mehr als 85 Millionen Euro nahm der BVB … mehr