Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund: Liebeserklärung an die BVB-Aktie

Sieben Tore in fünf Spielen, Paco Alcacer ist einer der Top-Transfers des BVB in dieser Saison. Am Samstag erzielte Alcacer sogar das entscheidende 3:2 gegen den FC Bayern. Damit führt der Goalgetter des BVB zusammen mit Thorgan Hazard, Sebastien Haller und Luka Jovic die Torschützenliste der Fußball-Bundesliga an.

Top-Transfers
Die 23 Millionen Euro für Alcacer, die der BVB wohl bald an den FC Barcelona überweisen wird, sind in der heutigen Transferschlacht um außergewöhnliche Kicker schon fast ein Schnäppchen. Hinzu kommt: Bleibt Alcacer in der Scorerliste weiter mit an der Spitze, wird sein Marktwert wohl bald die Marke von 40 Millionen Euro knacken. „Die Borussia hat mir geholfen, wieder der zu sein, der ich war“, sagte Alcacer im Gespräch mit der Süddeutschen Zeitung. Eine Liebeserklärung an die Borussia wenn man so will.

Neben Alcacer haben sich auch Bruun Larssen, Sancho, Hakimi oder Akanji unter dem neuen Trainer Lucine Favre ganz hervorragend entwickelt. „Der Höhenflug der Aktie kommt also nicht von ungefähr. Dies ist sicherlich auch der Reflex auf die guten sportlichen Leistungen in den verschiedenen Wettbewerben in den zurückliegenden Wochen“, sagt Christoph Schlienkamp, Chefanalyst vom Bankhaus Lampe. Nach dem Sieg gegen den FC Bayern München hat der BVB seinen Vorsprung auf den Rekordmeister auf sieben Punkte ausgebaut.

In der CL rollt der Rubel
Weitaus wichtiger ist allerdings die Performance des BVB in der Champions League. Hier wird das Geld verdient.
Bislang hat der BVB aus dem Marktpool (TV-Gelder) 22,2 Millionen Euro erhalten, dazu Startgeld von 15,3 Millionen Euro plus Prämien in Höhe von 8,1 Millionen Euro (pro Punkt gibt es 900.000 Euro). Für das Achtelfinale winkt dem BVB eine Prämie von 9,5 Millionen Euro. Diese sollte das Team von Lucien Favre am 28. November im Heimspiel gegen Brügge klar machen.

Verkaufen?
Der Aufwärts-Move der BVB-Aktie ist mehr als gerechtfertigt. Wer investiert ist, kann auf dem aktuellen Niveau durchaus darüber nachdenken, die Hälfte der Position zu verkaufen. Kursziel: 11,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Limmer | 0 Kommentare

TSI Premium: Diese Aktie steigt unaufhaltsam!

Die Börsenampel von TSI Premium steht seit geraumer Zeit auf Rot. Das bedeutet, dass keine neuen Aktien in das Portfolio des Börsendienstes gekauft werden. Damit sichert sich TSI Premium in turbulenten Börsenphasen gegen starke Drawdowns ab. Auch wenn das TSI Premium Depot aktuell mit angezogener … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Borussia Dortmund: Das perfekte Wochenende

Es läuft rund bei Borussia Dortmund. Die Tabellenführung in der Bundesliga wurde durch den Auswärtssieg in Mainz verteidigt, die Verpflichtung von Top-Torjäger Paco Alcacer festgezurrt und die Mitgliederversammlung bei bester Stimmung abgehalten. Auch die Aktie hat sich nach dem jüngsten Kursrutsch … mehr