Gerry Weber
von Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau II: Der ATX und Quanmax unter der Lupe

Der Chart Trader möchte mit dem österreichischen Leitindex ATX weiter nach oben. Der Austria Börsenbrief setzt auf das Aufwärtspotenzial von Quanmax. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten des Chart Trader verweisen darauf, dass der österreichische Leitindex in der seit Februar laufenden Konsolidierung die Unterstützung bei 2.100 Punkten gehalten hat. Inzwischen überwand der ATX die kurzfristige Abwärtstrendlinie. Daraus lassen sich als nächste Ziele die Hochs bei 2.267 und 2.288 Punkten ableiten. Danach dürfte die Aufwärtsbewegung bis zur langfristigen Abwärtstrendlinie bei derzeit 2.400 Zählern fortsetzen. Die nächsten Unterstützungen befinden sich bei 2.203 und 2.141 Punkten. Anleger sollten entsprechend den börsennotierten Fonds (ETF; WKN ETF 031) der Commerzbank-Tochterfirma Comstage auf den ATX kaufen.

Änderungen im Musterdepot des Chart Trader:

Die Verantwortlichen für das Musterportfolio möchten 483 Anteile am börsennotierten Fonds (WKN ETF 031) auf den österreichischen Leitindex ATX zu höchstens 24 Euro aufnehmen und bei 22,30 Euro absichern sowie 729 Aktien von Deutsche Wohnen zu maximal 11,10 Euro einbuchen und den Stoppkurs bei 9,50 Euro setzen und schließlich 236 Titel von XING für nicht mehr als 49 Euro aufnehmen und den Stopp-Loss bei 44,50 Euro platzieren.


Der Austria Börsenbrief: Quanmax verkraftet die Übernahme gut

Quanmax hat auch aufgrund der Übernahme der S&T-Gruppe den Umsatz im vergangenen Jahr auf den Rekordwert von mehr als 150 Millionen Euro gesteigert. Das IT-Unternehmen hat nach diesen vorläufigen Zahlen zudem die erhöhte Gewinnprognose von sieben Millionen Euro deutlich übertroffen. Die Experten des Austria Börsenbriefes erkennen zwar aufgrund der Akquisition der S&T ein erhöhtes Risikoprofil, weshalb die Aktie von Quanmax eher moderat im Depot gewichtet werden sollte. Allerdings scheint die Integration gut zu laufen. Zudem ist die Bewertung der Aktie mit einem KGV von 10 moderat. Risikobereite Anleger sollten deshalb auf das deutliche Aufwärtspotential setzen.

Änderung in einem Musterdepot des Austria Börsenbriefes:

Die Verantwortlichen für das international ausgerichtete Musterportfolio möchten 400 ihrer insgesamt 1.300 Anteile von Gerry Weber International ausbuchen.

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Gerry Weber: Aktie nach Zahlen unter Druck

Die Aktie von Gerry Weber steht nach Bekanntgabe der Zahlen für das erste Quartal deutlich im Minus. Der milde Winter macht dem Modekonzern zu schaffen. Im ersten Geschäftsquartal 2014 hatte der Modekonzern den Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um drei Prozent auf 190,4 Millionen Euro … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.