Metro
von Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau II: Coca-Cola und Metro unter der Lupe

Focus Money möchte einen Schluck aus der "Kurssteigerungs-Pulle" von Coca-Cola nehmen. Traders Journal erkennt charttechnische Kurschancen für die Aktie von Metro. Zudem gibt es eine Änderung in einem Musterdepot.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten von Focus Money erklären, der US-Investor Warren Buffett bezeichnet das Papier von Coca-Cola aufgrund der starken Marke und der beherrschenden Marktstellung als seine Lieblingsaktie. Es ärgere ihn, erst im Jahr 1988 eingestiegen zu sein. Zudem verweisen die Experten auf die neue Plastikflasche des Konzerns. Die sogenannte PlantBottle besteht zu 14 Prozent aus pflanzlichen Rohstoffen und zu 35 Prozent aus wiederverwertbarem Kunststoff. Insgesamt sollte sich ein Einstieg also lohnen.

Änderung in einem Musterdepot im Börsenspiel von Focus Money:

Gerhard Martin, Verantwortlicher für das Musterportfolio der DAB Bank im Börsenspiel von Focus Money, möchte 2.100 Anteile der ING Groep aufnehmen.


Traders Journal: Die Bullen wollen Metro nach oben schaufeln

Seit dem Kurssturz im November/Dezember 2011 notiert die Aktie von Metro zwischen 26,77 und 30,05 Euro. Im Februar wurde die obere Begrenzung erstmals getestet, woraufhin der Kurs wieder bis zur unteren Grenze sank. Die Experten des Traders Journal verweisen auf einen neuen Versuch der Bullen, den Widerstand zu überwinden. Wenn diese Hürde überwunden und die Marke von 28,70 Euro möglichst nicht mehr unterschritten wird, sind zunächst Notierungen von 32,48 Euro und später von 37,14 Euro möglich.

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Metro: Opfer der Russland-Krise

Die Russland-Krise rund um die Krim ist zwar gerade am Abklingen. Dennoch belasten die Spannungen zwischen Russland und dem Westen einige Unternehmen. Der Handelsriese Metro muss seine Börsenpläne für Cash & Carry Russland vorerst auf Eis legen. mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Aufspaltung? Metro-Aktie als Top-Gewinner

Die Aktien der Metro AG sind am Freitag der Top-Gewinner im MDAX. Spekulationen um eine mögliche Aufspaltung des Konzerns beflügeln die Papiere des Handelskonzerns. Großaktionär Haniel, der zuletzt bereits seine Mehrheitsbeteiligung an Celesio verkauft hat, drängt angeblich auf eine Zerschlagung … mehr
Diskutieren Sie mit:
Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.
Das DAF Deutsches Anleger Fernsehen ist über ASTRA digital sowie über verschiedene Kabelnetze frei zu empfangen. Darüber hinaus ist das Programm über das eigene Online-Portal www.daf.fm zu sehen, sowie über das IPTV-Netz (Entertain) der Dt. Telekom. In der kostenfreien Mediathek stehen sämtliche Beiträge und Interviews - mittlerweile über 35.000 Videos zu mehr als 3.000 Einzelwerten - zur Verfügung.