Morphosys
- Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau I: Rhön Klinikum und Fresenius sowie Klöckner & Co unter der Lupe

Die Platow Börse beschäftigt sich mit dem Übernahmeangebot von Fresenius an Rhön Klinikum. Die Euro am Sonntag wettet auf besser als erwartete Zahlen von Klöckner & Co. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten der Platow Börse verweisen darauf, dass Fresenius Rhön-Klinikum für 22,50 Euro je Aktie kaufen möchte. Der Preis ist sehr hoch und damit für Aktionäre von Rhön-Klinikum attraktiv. Es ist zwar möglich, dass das Kartellamt zunächst die Übernahme ablehnt, doch wenn einige Krankenhäuser verkauft werden, dürfte die Transaktion erlaubt werden. Fresenius ist geübt darin, Firmen zu übernehmen und dabei wenig Eigenkapital für die Finanzierung zu verwenden. Zwar ist der Preis üppig, doch nach dem Kurssturz ist die Aktie von Fresenius wieder kaufenswert. Der Stoppkurs sollte bei 62 Euro gesetzt werden. Die Anteile von Rhön-Klinikum sind dagegen mit einem KGV von 19 sehr hoch bewertet, weshalb Anleger hier nicht mehr einsteigen sollten.

Die Euro am Sonntag: Auf die stahlharte Überraschung wetten  

Im zweiten Halbjahr 2011 ist die Nachfrage nach Stahl rückläufig gewesen, da die Einkäufer wegen der Konjunktursorgen weniger bestellt haben. Petra Maier, Expertin der Euro am Sonntag, verweist auf nun wieder steigende Stahlpreise und die geringen Erwartungen an die Zahlen von Klöckner & Co für das erste Quartal 2012. Diese Daten plant das Stahl-Handelsunternehmen am 9. Mai vorzulegen. Aufgrund der guten Positionierung in den USA, wo die Nachfrage bereits dynamisch angezogen hat, dürfte auch der Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf optimistischer werden. Das Risiko einer Derivate-Spekulation wird zudem begrenzt: Die Aktie kostet weniger als der Stahl momentan pro Anteil wert ist. Der Lagerbestand wird mit 1,36 Milliarden Euro bewertet, während die Marktkapitalisierung lediglich eine Milliarde Euro beträgt. Risikobereite Anleger sollten deshalb den am 17. Dezember 2012 fälligen Call-Optionsschein (WKN UU0 5Q3) der UBS auf die Aktie von Klöckner & Co kaufen. Das Kursziel für die Aktie beträgt 13 Euro.

Änderung in einem Musterdepot der Euro am Sonntag:

Joachim Spiering, Verantwortlicher für das offensiv ausgerichtete Musterportfolio, hat 520 Aktien von Morphosys zu 21,20 Euro eingebucht.

Änderung im Musterdepot des Chart Trader:

Die Verantwortlichen für das Musterportfolio möchten 235 Anteile der Deutschen Börse AG zu höchstens 49 Euro einbuchen und bei 44,20 Euro absichern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: