SAP
- Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau I: Quanmax und SAP unter der Lupe

Der Chart Trader erkennt langfristiges Kurspotenzial für die Aktie von Quanmax. Der Austria Börsenbrief sieht einen zweiten Frühling für SAP ins Land ziehen.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten des Chart Trader verweisen darauf, dass der Aktienkurs von Quanmax die kurzfristige Abwärtstrendlinie überwunden hat. Damit ist die Korrektur beendet und das nächste Ziel ist der Widerstand bei 2,35 Euro. Wenn diese Hürde genommen wird, ist die Trendwende-Formation abgeschlossen und es besteht langfristiges Aufwärtspotenzial bis 3,20 Euro. Der Stoppkurs sollte bei 1,85 Euro gesetzt werden.


Der Austria Börsenbrief: SAP bleibt der DAX-Favorit   

SAP hat mit der Übernahme der US-Firma Syclo die gezielten Käufe fortgesetzt. Die Experten des Austria Börsenbriefes können zwar keine abschließende Bewertung dieser Akquisition vornehmen, da der Kaufpreis nicht genannt worden ist, jedoch beurteilen sie es allgemein für gut, dass sich der deutsche Softwarekonzern weiterhin auf zukunftsträchtige Geschäfte konzentriert. SAP treibt mit diesem Zukauf das Wachstum im Mobilbereich voran. Das ist die richtige Strategie, schließlich gehen Marktforscher davon aus, dass bereits im Jahr 2013 mehr Menschen über Mobiltelefone als über stationäre PCs ins Internet gehen werden. Zum 40. Geburtstag spricht Firmengründer Dietmar Hopp von einem zweiten Frühling, in dem sich SAP derzeit befindet. Angesichts der neuen viel versprechenden Softwarelösungen ist das auch so. SAP ist nach schwierigen Jahren mit innovativen Produkten auf dem Weg zu alter Stärke. Die Aktie ist der DAX-Favorit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

SAP-Aktie: Das reicht noch nicht

Der Ausbruch lässt weiter auf sich warten. Am Montag zählt SAP zu den schwächeren Werten im DAX. Damit bewegt sich der Softwaretitel nach wie vor im Bereich von 77 Euro. Diese Marke bildet die untere Begrenzung des engen Seitwärtstrends, in dem die Aktie der Walldorfer inzwischen seit Mitte Juli … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktionärsbrief: SAP hängt Oracle ab

Der Aktionärsbrief erklärt, SAP ist im dritten Quartal des laufenden Jahres schneller gewachsen als der US-Wettbewerber Oracle. Dank eines starken Geschäfts mit Angeboten über die Cloud (Softwareprogramme, die über ein Netzwerk gemietet werden, anstatt wie herkömmlich gegen eine einmalige … mehr