Nokia
- Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau: Manz AG, Nokia, Derby Cycle und Tipp24 unter der Lupe

TradeCentre kürt die Manz AG zum "Aktienbullen der Woche". Der Strategie-Report erkennt charttechnisches Potenzial für die Aktie von Nokia. Die Börse am Sonntag fährt gut mit Derby Cycle. Die Euro am Sonntag tippt mit einem Derivat auf Tipp24. Zudem gibt es eine Änderung in einem Realdepot.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten von TradeCentre erinnern an die Insiderkäufe von Dieter Manz im Wert von mehr als einer Million Euro. Damit unterstreiche der Vorstandsvorsitzende der Manz AG, dass er die langfristigen Geschäftsperspektiven seines Unternehmens positiv einschätzt. Der "Aktienbulle der Woche" hat sich in der Solarindustrie und in weiteren Zukunftsbranchen positioniert. Der Konzern baut Maschinen zur Produktion von Flachbildschirmen sowie von Batterien. Der jüngste Kursanstieg der Aktie dürfte neben den Insiderkäufen auf ein Interview von Manz mit der Wirtschaftswoche zurückzuführen sein. Dabei erläuterte Dieter Manz, dass nahezu alle Bildschirmhersteller und Elektronikkonzerne in Taiwan und Korea sofort in die Solarbranche einsteigen könnten. Das Ziel wäre jeweils der Verkauf von Solarmodulen für jährlich eine Milliarde Euro. Manz könnte dann auf einen Schlag 50 Maschinen verkaufen. Die Aktie ist nicht mehr teuer und Bodenbildungstendenzen sind zu verfolgen.

Änderung im Realdepot des TradeCentre:

Die Verantwortlichen für das Realportfolio haben 130 Anteilscheine von Wacker Chemie zu 101 Euro gekauft.


Der Strategie-Report hat einen guten Draht zu Nokia

In den vergangenen Jahren hat die Aktie von Nokia stark an Wert verloren. Derzeit entwickelt sich die Notierung jedoch besonders stabil. Die Experten des Strategie-Reports verweisen darauf, dass im Chart seit Juni eine umgedrehte Schulter-Kopf-Schulter-Formation gebildet worden ist, was auf weitere Kursgewinne schließen lässt. Der Kurs hat die bei 4,40 Euro verlaufende, maßgebliche mittelfristige Abwärtstrendlinie dynamisch und bei steigendem Handelsvolumen überwunden. Im derzeit schwachen Marktumfeld ist mit einem Rücksetzer auf diese Linie zu rechnen. Danach sollte die Kursrallye bis zu Notierungen von 5,30 Euro bis 5,40 Euro fortgesetzt werden. Der Stopp-Loss sollte bei 4,04 Euro gesetzt werden.

Die Börse am Sonntag: Mit Derby Cycle fährt man gut

Fahrräder sind das erste und bis heute preiswerteste Individualverkehrsmittel. Aufgrund des steigenden Umwelt- und Gesundheitsbewusstseins treffen die Gefährte den Zeitgeist. Die Beliebtheit von Fahrrädern werden von den Geschäftszahlen von Derby Cycle für klassische Fahrräder, wie Trekking-, City-, Offroad- und Kinderräder, für Mountainbike und Wettkampf-Rennmaschinen sowie die mit einem Elektromotor versehenen Pedal Electric Cycles (Pedelecs) belegt. Die Experten der Börse am Sonntag urteilen, das Fahrrad ist praktisch und flexibel und deshalb ideal für urbane Mobilität. Von den dynamischen Trends profitiert Derby Cycle als Hersteller von qualitativ hochwertigen Rädern. Der eingeschlagene profitable Wachstumskurs sollte sich fortsetzen. Langfristig orientierte Anleger sollten deshalb die Aktie mit einem Stoppkurs bei 16,50 Euro kaufen.

Euro am Sonntag: Auf  Tipp24 tippen         

Petra Maier, Expertin der Euro am Sonntag, erklärt: Die Geschäfte mit Schatten- oder Kopie-Versionen staatlicher deutscher Lotterien von Tipp24 mit deutschen Kunden über die britische Tochterfirma Mylotto laufen wie geschmiert, sind allerdings riskanter als die reine Vermittlung an diese deutschen Lotterien. Nachdem der Europäische Gerichtshof entschieden hat, dass der deutsche Glücksspiel-Staatsvertrag gegen europäisches Recht verstößt, dürfte Tipp24 über kurz oder lang der Vertrieb über eine deutsche Tochterfirma wieder erlaubt werden. Das sollte für eine Neubewertung der Aktie sorgen. Risikobereite Anleger sollten deshalb den am 15. Juni 2012 fälligen Call-Optionsschein (WKN MQ3 8KP) der australischen Bank Macquarie auf Tipp24 kaufen. Der Schein ist mit einer Basis von 30 Euro und einem Hebel von derzeit 5,6 ausgestattet.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Faktor-Trade des Tages: Macht's Nokia wie Ericsson?

Die Aktie des schwedischen Netzwerkausrüsters Ericsson brennt am Freitag ein Kursfeuerwerk ab. An der Börse in Stockholm schoss sie in der Spitze auf 64,65 Kronen nach oben und damit auf den höchsten Stand seit Juni 2017. Von der Euphorie lässt sich ein anderer skandinavischer Konzern und … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: Bewertung reizt … zum Ausstieg

Die Fachleute des Aktionärsbrief erinnern an die Investitionen, welche die Telekommunikations-Unternehmen vor allem in den USA in den vergangenen Jahren getätigt haben. Nun geben diese Firmen deutlich weniger Geld aus. Gerade jetzt muss Nokia den übernommenen Wettbewerber Alcatel-Lucent in den … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Nokia: 100 Prozent Plus möglich, also… Halten

Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International verweisen auf die enttäuschenden Zahlen von Nokia für das erste Quartal des laufenden Jahres. Das Nettoergebnis des auf Netzwerk-Ausrüstung spezialisierten finnischen Unternehmens verschlechterte sich von plus 177 auf minus 513 Millionen … mehr