Hewlett-Packard
- Werner Sperber - Redakteur

Börsenwelt Presseschau: Hewlett-Packard, Commerzbank und Solar Millenium, Bet-at-home.com sowie CeWe Color unter der Lupe

Die Actien-Börse Daily findet Hewlett-Packard vielleicht reizvoll. 4investors beschäftigt sich mit der Commerzbank und Solar Millenium. Die Platow Börse wettet auf Bet-at-home.com. Focus Money hat sich ein gutes Bild von CeWe Color gemacht. Zudem gibt es Änderungen in Musterdepots.


Börsenwelt Presseschau: Die Experten der Actien-Börse Daily erinnern daran, dass Hewlett-Packard auf dem Weltmarkt für Personal Computer die Nummer 1 ist. Vorstandsvorsitzender Léo Apotheker möchte dieses Kerngeschäft komplett verkaufen und den Konzern nach dem Vorbild von IBM in ein Software- und Service-Unternehmen umwandeln. Die Experten urteilen: Komplizierter geht es nicht. Zudem erinnern sie an den Kurssturz nach dieser Konzern-Umbau-Meldung und erklären, sie fänden Kurse um 22 Dollar bis 24 Dollar reizvoll.


4investors: Schwankend aber richtungslos    

Beim Handel mit der Aktie der Commerzbank sind keine Akzente nach oben oder unten gesetzt worden. Deshalb gilt nach Angaben der Experten von 4investors weiterhin: Wenn die Widerstandszone zwischen 1,93 Euro und 1,96 Euro überwunden wird, sind Kurse von zunächst 2,03 Euro bis 2,09 Euro wahrscheinlich und danach von 2,31 Euro bis 2,35 Euro. Wenn die Notierung den Ausbruch nach oben nicht schafft, könnte der Kurs wieder in Richtung des unteren Endes des Bollinger-Bandes sinken, welches derzeit bei 1,73 Euro liegt.

Die Experten von 4investors erinnern daran, dass sie gestern auf einen möglichen Anstieg des Aktienkurses von Solar Millenium auf 6,11 Euro hingewiesen haben. Die nächsten Kursziele betragen 7,05 Euro, 7,11 Euro und schließlich 7,55 Euro. Allerdings führt die Überwindung dieses Widerstands bei 6,11 Euro erst zu einem Kaufsignal, wenn diese Marke deutlicher übertroffen wird. Misslingt das, droht ein Absturz in Richtung der unteren Begrenzung des Bollinger-Bandes. Diese Begrenzung fällt sehr stark und endet derzeit bei 4,67 Euro.

Platow Börse: Wetten, dass der Kurs von Bet-at-home.com steigt         

Bet-at-home.com würde von einer Liberalisierung des deutschen Glücksspiel-Staatsvertrages profitieren. Doch das Management verlässt sich nicht auf Politiker und Richter, sondern treibt das Online-Sportwetten-Geschäft voran, so gut es geht. Derzeit bemüht sich das Unternehmen wohl ohne Erfolgsaussichten um eine Lotterie-Lizenz in Österreich. Die Zahlen für das erste Halbjahr 2011 bestätigen, dass der Konzern auf einem ohnehin guten Weg ist. Der Rohertrag, der als wichtigste Kennzahl der Branche gilt, stieg im Jahresvergleich um zwölf Prozent, dabei beflügelte im vergangenen Jahr die Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika das Geschäft. Die Experten der PlatowBörse loben auch die Bemühungen des Unternehmens, alte Kunden zu neuen Wetten zu animieren und neue Kunden zu gewinnen, was sich in künftigen Geschäftszahlen positiv auswirken sollte. Die Aktie ist mit einem KGV von 6 für das laufende Jahr günstig bewertet, weshalb sich ein Einstieg mit einem Stopp bei 17 Euro lohnen dürfte.

Focus Money: CeWe Color ist bildschön      

Viele Menschen haben ihre Digitalkamera immer dabei, wenn es tatsächlich etwas zu fotografieren gibt. Die Bilder werden allerdings oft im Computer gespeichert und danach vergessen. Damit das nicht passiert und Hobbyfotografen wie auch Profis von den digitalen Erinnerungen etwas haben, druckt CeWe Color diese Fotos aus und bindet das Werk zu einem Fotobuch. Dieses, über die Internetseite von CeWe Color von den Kunden selbst gestaltete Fotobuch, verkauft sich gut, wie die Zahlen für das erste Halbjahr 2011 belegen. Zudem hat der Vorstand die Prognose bestätigt, wonach der Gewinn im Gesamtjahr um 40 Prozent steigen dürfte. Die Experten von Focus Money schätzen die Gewinne je Aktie für dieses und nächstes Jahr auf 2,77 Euro beziehungsweise 3,13 Euro, was KGVs von 10 respektive 9 entspräche. Sie empfehlen die Aktie bis zu einer Notierung von 30,95 Euro mit einem Kursziel von 40 Euro zu kaufen. Der Stoppkurs sollte bei 23,80 Euro gesetzt werden.

Änderungen in den Musterdepots im Börsenspiel von Focus Money:

Gerhard Martin, Verantwortlicher für das Musterportfolio der DAB Bank im Börsenspiel von Focus Money, hat seine 180 Anteilscheine von Novozymes mit einem Verlust von drei Prozent zu 100,70 Euro ausgebucht. Manuel Hölzle, zuständig für das Musterdepot der GBC AG, hat fünf Anteile der Anleihe (WKN A1E 85T) der Centrosolar Group zu 860 Euro aufgenommen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: