DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenprofi Egbert Prior: So stark wird das Börsenjahr 2018

Korrektur? Heftige Verluste? Panik? Keine Spur. Auch 2017 war nicht das Jahr der Crash-Propheten. Jetzt steht 2018 vor der Tür. Egbert Prior, langjähriger Herausgeber der Prior-Börse, sagt ihnen, was Sie erwarten können.

„Wir befinden uns am Anfang einer Übertreibungsphase. Manche Nebenwerte erreichen Bewertungen jenseits von Gut und Böse. Aber: Solch eine Übertreibungsphase kann mitunter lange dauern. Ich würde sagen, dass wir derzeit keine große, sondern eine kleine Blase erleben. Indes sehe ich auf dem Bondmarkt die größte Spekulationsblase aller Zeiten.

Der Zinserhöhungszyklus in den USA ist erst am Anfang, aber rückblickend muss man feststellen, dass mit dem Zinserhöhungszyklus bis zur Finanzkrise 2008 die Aktienkurse gestiegen sind. Daher sehe ich beim DAX für 2018 gut 20 Prozent Potenzial – also 16.000 Punkte.

Mein Favorit für 2018 ist Sixt, eines der noch günstigen Unternehmen an der Börse. Sixt liefert Rekordergebnisse am laufenden Band ab, die Expansion insbesondere in den USA verspricht Fantasie, ebenso wie die Entwicklung zum Mobilitätsdienstleister – Stichwort: Carsharing. Hier gibt es Fantasie, dass Daimler/BMW den Sixt-Anteil an DriveNow kaufen könnten, wenn beide ihre Carsharing-Aktivitäten zusammenlegen.

Mein anderer Favorit: Fresenius. Die Aktie hat im kommenden Jahr Erholungspotenzial. Das Geschäftsmodell ist krisenresistent, das Wachstum seit vielen Jahren solide. Fresenius ist einer der Dividendenaristokraten im DAX. In den vergangenen Jahren hat das Unternehmen die Ausschüttung kontinuierlich erhöht.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Der DAX ... ein einziges Trauerspiel

Als Anleger in Deutschland braucht man gute Nerven oder einfach gute Einzelaktien. Wer auf den DAX setzt, ist wohl tierisch genervt ob der Kursentwicklung in den letzten Wochen. Der Dow Jones nimmt jede Woche einen neuen Tausender, im Nachbarland Österreich geht es auch dynamisch nach oben - trotz … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Panik bei Kryptos - Anleger flüchten in den DAX

Raus aus Kryptos, rein in Aktien. Das scheint das Anlegermotto für den heutigen Dienstag zu sein. Während Bitcoin und Co massiv im Kurs einbrechen, nimmt der DAX am Vormittag urplötzlich Fahrt auf. In der Zwischenzeit notiert der deutsche Leitindex wieder über der Marke von 13.300 Punkten. Bis zum … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Party an der Wall Street - Euro bremst DAX aus

Während an der Wall Street die Euphorie keine Grenzen zu kennen scheint, herrscht in Deutschland Stillstand. Zum Handelsauftakt pendelt der DAX um den Schlusskurs vom Freitag. Schuld daran ist aber einzig der Euro, die mittlerweile mehr als 1,22 Dollar kostet und damit die Aktienkurse in der … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX leidet unter GroKo - was ist da los?

An der Wall Street könnte die Stimmung besser nicht sein: Am Donnerstag stieg der Dow Jones schon wieder auf ein neues Jahreshoch. Auf dem Frankfurter Börsenparkett hingegen kommt der (Aktien)Bulle nicht in Fahrt. Trotz der starken Vorgaben aus Übersee notiert der DAX am späten Vormittag nur ein … mehr