DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenprofi: Der DAX wird steigen

Die ersten sechs Wochen des Jahres 2016 sind vorbei. Die Bilanz fällt niederschmetternd aus. Wird der Rest des Jahres auch so bitter? Nein, meint Fondsmanager Markus Elsässer.


„Trotz der Unruhen in den vergangenen Wochen bin ich optimistisch für das Gesamtjahr und halte an meiner DAX-Prognose von 12.000 Punkten Ende 2016 fest“ , schreibt Elsässer in einem Gastbeitrag für den AKTIONÄR. „Langfristig ist das allerdings längst nicht das Ende der Fahnenstange. Immer mehr Menschen steigen weltweit in die Mittelschicht auf und wollen alle am Wohlstand teilhaben: Aufzüge, Autos, Smartphones. All das können die Top-Unternehmen aus den USA und Westeuropa liefern.“

Ein weiteres wichtiges Argument für eine lange Hausse ist laut dem Profi das Dilemma der Pensionsfonds. Wenn die Menschen, vor allem in den Schwellenländern, mehr verdienen, haben sie später auch Anspruch auf höhere Pensionen. Die Pensionsfonds können ihren Verpflichtungen aber nicht mit den lächerlichen Zinsen an den Anleihenmärkten gerecht werden. Das geht nur mit Aktien.

Von den Querelen in China lässt sich Elsässer nicht nervös machen. „Wer hat denn ernsthaft geglaubt, dass eine Volkswirtschaft auf Dauer acht bis zehn Prozent wachsen kann? In ein paar Jahren sind auch zwei Prozent völlig in Ordnung – entscheidend ist, dass Peking gute Bedingungen für seine Bürger schafft: intakte Straßen, schöne, bezahlbare Wohnungen, Schutz vor Kriminalität. Konsumieren werden die Chinesen von ganz allein – und nicht zu knapp.“

Nicht viele Investoren sind derzeit so optimistisch für die Börse wie Markus Elsässer. Etliche Analysten haben zuletzt ihre Kursziele für Euro Stoxx 50 und DAX gesenkt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Roland Bauer -
    Hat der gute Man auch die 17% Kursverlust seit Jahres Anfang vorhergesehen? Dann glaube ich ihm vielleicht! Mein Dax Jahresziel 10303 Punkte! Jahrestief bei 7800 Punkten

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX im Minus: Fällt die Weihnachtsrallye ins Wasser?

Am großen Verfallstag bewegt sich der DAX leicht unter dem Vortagsniveau. Offensichtlich will niemand große Risiken eingehen. Der DAX bleibt damit auch in seiner Schiebezone zwischen 12.900 und 13.200 Punkten gefangen. Sollte sich daran nicht schnell etwas ändern, muss man wohl die Weihnachtsrallye … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Gleich redet Draghi - DAX-Turbo ausgestoppt!

Am deutschen Aktienmarkt kommt die jüngste Fed-Entscheidung nicht gut an. Im Laufe des Vormittags summiert sich das Minus auf ein halbes Prozent. Offensichtlich ist das Vertrauen der Anleger in Mario Draghi, den Markt mit neuem Leben zu erfüllen, auch nicht sehr groß. Klarheit herrscht gegen 14:30 … mehr