DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenprofi: Aktien zu teuer? Völlig falsch!

Dank der Geldflut der Notenbanken und den Mini-Zinsen bekommen die Anleger gar nicht genug von Aktien. DAX, MDAX und Dow Jones markieren allwöchentlich neue Hochs. Sind Dividendentitel jetzt noch kaufenswert? Absolut, meint Dachfondsmanager Daniel Zindstein.

„Der DAX ist derzeit mit einem KGV von 14,5 bewertet“, sagt Zindstein, Dachfondsmanager bei der Gecam AG. „Das entspricht ungefähr knapp dem historischen Mittel von 15,1.“ Im historischen Vergleich seien Dividendentitel damit also nicht besonders günstig, aber auch nicht teuer.

„Vergleicht man jedoch die Aktienbewertung mit der Bewertung für Alternativanlagen, allen voran den Zinsanlagen, so erkennt man die relative Attraktivität von Dividendentiteln“, so Zindstein weiter. „Aktuell ist zum Beispiel bei einer fünfjährigen Bundesanleihe überhaupt kein KGV mehr rechenbar, da die Rendite mit minus 0,1 Prozent bereits negativ ist. Bindet man sein Geld an eine zehnjährige Anleihe des deutschen Staates, so erzielt man eine Rendite von 0,29 Prozent. Im Umkehrschluss akzeptiert man ein KGV von 344.“

Im Vergleich dazu sind Aktien laut Zindstein geradezu Schnäppchen. „Nimmt man noch die vielen Gewinntreiber hinzu – Weltwirtschaft wächst, billiger Ölpreis, schwacher Euro, wieder Wachstum in der Eurozone und so weiter – so bleiben die Aussichten sehr rosig. Auch wenn kurzfristig immer wieder durch plötzlich aufkeimende Ängste irgendwelcher Art, Rücksetzer von zehn oder 15 Prozent einzukalkulieren sind. Der dynamisch denkende Anleger nutzt diese jedoch für Käufe.“

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX stabilisiert sich - Warten auf Trumps Pläne

Nach der Korrektur am Freitag zeigt sich der DAX zum Wochenanfang wieder stabil. Oberhalb der 11.800-Punkte-Marke warten Anleger nun auf neue Impulse. Am Dienstag wird US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress sprechen. Details zu seinen Steuersenkungsplänen und möglichen Infrastrukturprogrammen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr