SAF Holland
- DER AKTIONÄR

Börsengang: SAF-Holland (Interview mit R. Ludwig, CEO)

Erstnotiz bei 19,25 EUR

SAF-Holland sind heut (26.07.) an der Frankfurter Wertpapierbörse und auf Xetra mit einem ersten Kurs von 19,25 Euro gestartet. Damit verzeichneten die Aktien des Nutzfahrzeugzulieferer einen Aufschlag von 1,32% im Vergleich zum Ausgabekurs von 19,00 Euro. Die 7.500.000 Aktien - die ursprünglich bei 22,50 bis 28,00 Euro platziert werden sollten - wurden in einer Preisspanne von 19,00 bis 20,00 Euro gepreist. Sie wurden als Privatplatzierung nur institutionellen Anlegern angeboten. Im Interview: Rudi Ludwig, Vorstandsvorsitzender SAF-Holland

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

SAF-Holland: Aktie legt den Turbo ein

Der Zulieferer für die Truck- und Trailerindustrie zählt am Donnerstag zu den Top-Performern im Nebenwerteindex SDAX. Die Aktie hat nach dem Sprung über wichtige Widerstände Tempo aufgenommen. Fundamental betrachtet ist die Aktie ebenfalls kaufenswert. mehr