DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenexperten: Es geht weiter aufwärts

12.360 Punkte beim DAX – ist das das Ende der Fahnenstange? Mitnichten, meint die Investmentbank Morgan Stanley. Die Analysten trauen dem europäischen Aktienmarkt nach der guten Entwicklung in den ersten drei Monaten des Jahres noch einiges zu.

Zwar dürfte sich das Kurswachstum verlangsamen, doch sei auf Zwölfmonatssicht ein prozentual zweistelliger Anstieg denkbar, schrieb Analyst Graham Secker in einer Studie vom Montag.

Der Experte sieht vor allem fundamentale Gründe für seine positive Einschätzung. So blickten die Volkswirte von Morgan Stanley optimistischer auf das Wirtschaftswachstum der Eurozone. Gründe seien die Euro-Abwertung, niedrigere Ölpreise, das Anleihekaufprogramm der Europäischen Zentralbank sowie Anzeichen einer Wiederbelebung auf dem Kreditmarkt. Auch vor diesem Hintergrund dürften die Konsensschätzungen in puncto Unternehmensgewinne steigen.

Secker sieht Parallelen zum japanischen Aktienmarkt im Jahr 2013. Dort hatte der Nikkei-225-Index nach sehr guten ersten drei Monaten auch im zweiten Jahresviertel zugelegt. Wie zuletzt in der Eurozone habe es in Japan damals einen starken Zusammenhang zwischen einer Abwertung der heimischen Währung zum US-Dollar und den Kursgewinnen am Aktienmarkt gegeben.

„DAX müsste auf 26.000 steigen“

Daniel Zindstein, Dachfondsmanager bei Gecam, war in der vergangenen Woche Kritikern und Mahnern entgegengetreten, wonach der Aktienmarkt zu teuer sei. „Die Bewertungen sind jetzt deutlich niedriger als bei früheren Hochs. 2000 wurden die DAX-Unternehmen mit einem KGV von 31 bewertet. Derzeit kommen wir auf ein KGV von 14. Sollten entsprechende Blasen-Niveaus wieder erreicht werden, müsste der DAX also auf über 26.000 steigen.“

Welche Aktien dem großen Meister und Multimilliardär Warren Buffett derzeit gefallen könnten, lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

DAX stabilisiert sich - Warten auf Trumps Pläne

Nach der Korrektur am Freitag zeigt sich der DAX zum Wochenanfang wieder stabil. Oberhalb der 11.800-Punkte-Marke warten Anleger nun auf neue Impulse. Am Dienstag wird US-Präsident Donald Trump vor dem Kongress sprechen. Details zu seinen Steuersenkungsplänen und möglichen Infrastrukturprogrammen … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr