DAX
- Andreas Deutsch - Redakteur

Börsenexperte Robert Halver: Es könnte brenzlig werden

Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Baader Bank, ist prinzipiell optimistisch für die Aktienmärkte. Sobald der DAX allerdings eine wichtige Marke durchbricht, könnte es deutlich abwärts gehen.

Diese wichtige Marke verläuft laut Halver bei 9.900 Punkten. „Sollte diese Unterstützung nachhaltig durchbrochen werden, könnte auf mittlere Sicht der seit 2009 bestehende langfristige Aufwärtstrend getestet werden“, meint der Profi. „Die Linie verläuft derzeit bei rund 8.300 Zählern.“

Halver relativiert aber: „Diese letzte Kursmarke würde ich aber als unwahrscheinliches Extremszenario ansehen. Sie würde zu viel an Vertrauen zerstören.“

Viel wahrscheinlicher ist laut Halver, dass der jüngste Einbruch an den Aktienmärkten eine Korrektur war, und keine Trendwende. „Natürlich sind Probleme und Krisen vorhanden, zum Beispiel die Entwicklung in China.“ Trotzdem glaubt Halver, dass wir uns Kaufkursen nähern.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Update: 200 Punkte Minus - DAX holt tief Luft

Am deutschen Aktienmarkt geht es am Freitagnachmittag deutlicher ins Minus. Der DAX ist mittlerweile auch unter die Marke von 11.800 Punkten gerutscht. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen sowie der Angst, der Wirtschaftsboom in den USA könne ausbleiben. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

100 Punkte Minus - DAX nimmt sich Auszeit

Am deutschen Aktienmarkt überwiegen zum Wochenschluss hin die Kursverluste. Der DAX ist mittlerweile unter die Marke von 11.900 Punkten gerutscht und der Unterstützung bei 11.850 Zählern nahe gekommen. Händler begründen die schwächere Entwicklung mit Gewinnmitnahmen. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

12.000 - DAX beißt sich die Zähne aus!

Die Vorgaben der US-Börsen sind am Donnerstag uneinheitlich ausgefallen. US-Finanzminister Steven Mnuchin machte die Anleger nervös, indem er zwar eine Steuerreform noch vor der Sommerpause des US-Kongresses im August ankündigte, weitere Details aber offen ließ. Zudem herrscht nach wie vor großes … mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bei 12.000 - Allzeithoch noch diese Woche?

Der Deutsche Aktienindex schloss am Mittwoch knapp unterhalb der psychologisch wichtigen Marke von 12.000 Punkten. Am heutigen Handelstag sollte der Kampf um diese Marke vorerst weitergehen. Gute Konjunkturdaten aus Deutschland und der Eurozone sowie solide Bilanzzahlen mehrerer DAX-Unternehmen … mehr