Yahoo!
- Werner Sperber - Redakteur

Börsen-Spezialisten: Um Yahoo entbrennt ein Bieterwettkampf

Die Fachleute des Hanseatischen Börsendienst International verweisen auf Gerüchte, wonach nur noch zwei Firmen Yahoo kaufen wollen. Der US-Telekommunikationskonzern AT&T bietet demnach 3,5 Milliarden Dollar. Die US-Telekomfirma Verizon soll Medienberichten zufolge fünf Milliarden Dollar offerieren und damit wesentlich mehr als von Analysten geschätzt. Yahoo wiederum soll jüngsten Meldungen zufolge in den nächsten Tagen eine Liste mit Unternehmen aufstellen von denen der Konzern ein bindendes Kaufangebot haben möchte. Marktbeobachtern zufolge sind noch höhere Angebote in einer dritten Bieterrunde möglich.

Yahoo-Aktionäre dürften von einem Bieterwettstreit profitieren. Die meisten US-Analysten raten entsprechend auch zum Kauf der Aktie, wobei sie das Kursziel für Yahoo mit durchschnittlich knapp 42 Dollar angeben. Die Fachleute des Hanseatische Börsendienst International empfehlen, die Aktie zu halten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: