Deutsche Telekom
- Werner Sperber - Redakteur

Börsen-Spezialisten: Deutsche Telekom schafft es auch mitT-Mobile US

Die Spezialisten des Anlegerbrief haben sich den Chart der Deutschen Telekom betrachtet und festgestellt, mit der jüngsten Schwäche sank die Notierung wieder in Richtung unterer Grenze der seit April 2015 ausgebildeten Kursspanne. Die Aktie ist mit einem KGV von 18 schließlich hoch bewertet. Allerdings wächst die Tochterfirma T-Mobile US stark, was diese Bewertung durchaus rechtfertigt. Der Kurs der US-Tochterfirma stieg jüngst auf ein Mehrjahreshoch. Dieser Unterschied zum Mutterkonzern wird sich wohl auflösen.

Dafür muss der Vorstand der Telekom allerdings noch das Geschäft in Deutschland und in Europa endlich wieder zum Wachsen bringen. Die Telekom wollte das mit Zukäufen schaffen, die aus dem Verkaufserlös von T-Mobile US finanziert werden sollten. Doch weil ein solcher Verkauf vorerst nicht mehr zur Debatte steht, geht es in Europa nur langsam voran. Trotzdem sehen die Spezialisten des Anlegerbrief den Konzern auf einem soliden Expansionspfad. Anleger sollten die momentane Kursschwäche nutzen, um nachzukaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Das Wachstum kehrt zurück

Knallharter Wettbewerb, erodierende Margen und milliardenschwere Investitionen vor der Brust: Kein Wunder, dass die Anleger Aktien wie der Deutschen Telekom lange die kalte Schulter zeigten. Dass der Ex-Monopolist in diesem Umfeld trotzdem Marktanteile hinzugewinnt, zeigt, dass mit dem "rosa … mehr
| Martin Weiß | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Aktie setzt sich an DAX-Spitze fest

Ein eher seltener Anblick: Die T-Aktie notiert hinter den Papieren von Volkswagen auf Rang 2 der Kursgewinner im DAX. Zugegeben, das ist eine Momentaufnahme. Sollten sich die Anzeichen für eine Branchenrotation jedoch weiter verdichten, könnte das Papier zu einem echten Highflyer im … mehr