DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX mit Erholungsversuch - diese Marke ist heute extrem wichtig!

Nach der schwachen Vorwoche steht der DAX am Montagmorgen vor einer leichten Erholung. Gegen 8:30 Uhr notiert der XDAX bei 10.336 Punkten oder 60 Zähler über dem Xetra-Schlussstand vom Freitag. Damit besteht die Chance darauf, dass der deutsche Leitindex eine wichtige Hürde wieder in Angriff nimmt.

Unterstützung erhält der deutsche Aktienmarkt von der Wall Street. Hier blieben im Dow Jones und im S&P 500 die wichtigen Unterstützungen bei 18.000 beziehungsweise 2.120 Punkten trotz leichter Verluste intakt. In Asien haben die meisten Börsen zugelegt, der Nikkei beispielsweise steigt bis dato um 0,7 Prozent auf über 16.500 Punkte.

Steigende Nervosität

Vor den Notenbankentscheidungen am Mittwoch (DER AKTIONÄR berichtete) dürfte der deutsche Aktienmarkt in keine klare Richtung tendieren. Nach Einschätzung von Dirk Gojny von der Nationalbank dürften sich die Investoren hierzulande bis zur Entscheidung in den USA aber mit Positionierungen zurückhalten und erst einmal abwarten, "wohin die Leitzinsreise mit welcher Begründung gehen wird".

Technisch betrachtet hat der DAX am Freitag ein klares Verkaufssignal generiert. Er schloss bei 10.276 Punkten und damit unter der langfristigen Abwärtstrendlinie, die bei 10.350 Punkten verlief. Die Trendlinie hat eine Steigung von minus fünf Punkten, sodass Anleger am Montag die Marke von 10.345 Zählern stark beachten sollten. Nur eine schnelle Trendwende würde ein weiteres Abgleiten des Barometers in Richtung 200-Tage-Linie (10.025 Punkte) verhindern.

Abwärtsrisiko nicht wegzudiskutieren

Angesicht der jüngsten Kursentwicklung im DAX sollten Anleger sehr vorsichtig sein und sich mit größeren Positionen zurückhalten. DER AKTIONÄR rät zu einem Abstauberlimit im Bereich des GD200. Mehr dazu an dieser Stelle oder im "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.


 

Das ist die Börse
 

Autor: André Kostolany
ISBN: 9783864702372
Seiten: 208
Erscheinungsdatum: 08. Oktober 2014
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Die Spekulation ist eine Kunst – eine Kunst, die Zeit und Geduld erfordert. In diesem Buch – seinem Erstlingswerk – nimmt uns Altmeister André Kostolany mit auf eine spannende Reise durch den Dschungel der Finanzwelt. Es ist verblüffend: Kostolanys Beobachtungen, die er vor über 50 Jahren mit den Augen eines Gentleman-Spekulanten machte, sind heute genauso gültig wie anno 1961. Am Ende der Lektüre sehen wir Leser die Börse mit anderen Augen. Zum 25. Verlagsjubiläum legt der Börsenbuchverlag den lange vergriffenen Klassiker in einer Jubiläumsausgabe neu auf. 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr