DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

DAX-Höhenflug geht weiter - heute kann es passieren!

Der deutsche Aktienmarkt setzt am Dienstag seinen Höhenflug fort und klettert auf ein neues Jahreshoch. Noch fehlen aber ein paar Pünktchen bis zum ganz großen Befreiungsschlag. Auf Basis der jüngsten Umfrage des Handelsblatt zum Investititionsverhalten der Deutschen kann es eigentlich nur weiter nach oben gehen.

Laut dem Ergebnis einer exklusiven Umfrage des Handelsblatt deutet vieles darauf hin, dass die Kurse deutscher Aktien bald weiter steigen werden. Demnach habe die aktuelle Stimmungslage durch den Rücksetzer Ende vergangener Woche einen ordentlichen Dämpfer erhalten, die Zuversicht über künftige Kursgewinne sei jedoch gestiegen. Es heißt, dass bei schlechter Kurzfriststimmung und Optimismus für die Zukunft Anleger weniger bereit seien, ihre Aktien zu verkaufen.

Technisch fehlen dem DAX nur noch wenige Punkte bis zum Ausbruch aus dem seit April 2015 gültigen Abwärtstrend. Mehr dazu und wie sich Anleger postionieren sollen in der heutigen Sendung "DAX-Check" bei DER AKTIONÄR TV.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Neue Ausgabe: Favoriten für das 2. Halbjahr: Bis zu 50% Kurspotenzial - diese 6 Aktien müssen Sie jetzt kaufen! +++ Tequila, what else? Superdeal: Diageo und Clooney +++ 40%-Tipp: Small Cap vor Comeback +++ Ebenfalls im Heft: Apple, BASF, Barrick Gold, Commerzbank, JinkoSolar!

Geschafft! Das erste Halbjahr ist vorüber, Zeit für ein kleines Zwischenfazit. Die erste Erkenntnis lautet: Börsenweisheiten sind auch nicht mehr, was sie einmal waren. „Sell in May and go away“? Besser nicht in diesem Jahr. Die zweite Erkenntnis lautet denn auch: Der Aktienmarkt ist viel robuster … mehr
| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Draghi missverstanden? DAX-Turbo gibt Gas

Nach den Aussagen von Mario Draghi gestern sind die Aktienmärkte unter Druck geraten. Inzwischen hat sich der DAX aber wieder erholt und sich deutlich von den Tiefstständen gelöst. Die Ursache: Die EZB sieht sich missverstanden. Draghis Äußerungen seien falsch interpretiert worden. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

DAX bereitet Schmerzen - Ende der Trading-Range?

Der Anstieg auf 12.840 Punkte ist dem DAX am Vortag nicht gut bekommen. Einen Tag später notiert der deutsche Leitindex schon wieder unterhalb der Marke von 12.700 Zählern. Neben der Gewinnwarnung von Schaeffler drücken die gescheiterte STADA-Übernahme und die auf Eis gelegten Fusionspläne bei … mehr