BASF
- Werner Sperber - Redakteur

Börse Easy: Jetzt wird es bei BASF besser

Börse Easy schreibt, das Feuer bei BASF in Ludwigshafen war ein Unglück, dürfte jedoch nicht kursbestimmend sein. Die vorläufigen Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres dagegen schon: Die fielen besser aus als befürchtet. Zudem ist ohnehin vor allem die Entwicklung des Ölpreises für den Chemiekonzern wichtig. Seit sich dieser Preise stabilisiert, lassen sich auch die künftigen Ergebnisse vom Vorstand besser prognostizieren und von den Analysten besser schätzen. Diese Schätzungen der Analysten für den Gewinn des nächsten Jahres könnten zu niedrig sein. Anleger sollten die Aktie deshalb zu höchstens 73,50 Euro kaufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das empfehlen jetzt die Analysten

Der Kursverlauf der Aktie des Chemieriesen BASF hat den Anteilseignern in den vergangenen Wochen und Monaten nur wenig Freude bereitet. Rein charttechnisch betrachtet sieht das Chartbild des DAX-Titels derzeit eher wenig erbaulich aus. Doch wie sieht es fundamental betrachtet aus? Das raten jetzt … mehr
| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Bayer: Neue Klagen – Aktie rutscht ins Bodenlose

Die Bayer-Aktie kommt nicht zur Ruhe. Nach dem jüngsten Urteil in den USA im Zusammenhang mit dem Unkrautvernichter Roundup, bei dem Bayer an einen Krebspatienten 289 Millionen Dollar Schadenersatz leisten soll, ist die Aktie von Bayer zum Wochenauftakt förmlich nach unten durchgereicht worden. … mehr