- Andreas Deutsch - Redakteur

Die Prognosen der Profis

Wie entwickelt sich die Börse? Welche Risiken gibt es? Wo locken Chancen? In seiner Reihe "Die Prognosen der Profis" geht DER AKTIONÄR diesen spannenden Fragen nach.

Für Daniel Zindstein, Dachfondsmanager bei Gecam, sind die westlichen Aktienmärkte in einer weiter wachsenden Welt sehr günstig bewertet. "Ein Kursrückgang von zehn Prozent ist wie ein Schnäppchenpreis für hochwertigste Qualitätsprodukte im Sommerschlussverkauf zu betrachten", sagt der Stratege.

Chancen für Anleger

Vor allem deutsche und europäische Titel erscheinen seiner Meinung nach günstig, "während US-Titel bereits ambitionierter bewertet sind, jedoch weniger volatil sind".

Zindstein hält den Kursrutsch nach der Rede von Fed-Chef Ben Bernanke für übertrieben. "Wenn es konjunkturell gut läuft, steigen Unternehmensgewinne und somit die Aktienkurse, wenn es schlecht läuft, druckt die Notenbank weiter Liquidität, was auch den Aktienkursen und allen anderen Anlageklassen hilft", sagt er. "Eigentlich wirken die Aussagen wie eine Versicherung für Aktienanleger."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV