DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

Schwache Wirtschaftsdaten aus Japan - was macht der DAX?

Der DAX dürfte nach seiner Atempause vor dem Wochenende am Montag mit moderaten Gewinnen starten. Der XDAX als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex signalisiert rund eine halbe Stunde vor dem Handelsauftakt ein kleines Plus. 

Ende der vergangenen Woche hatten durchwachsene Konjunkturdaten aus China und den USA dem DAX ein wenig den Wind aus den Segeln genommen, nachdem er am Donnerstag einen Jahreshöchststand erklommen hatte. Zum Wochenauftakt scheint das Börsenbarometer nun zunächst schwachen Daten aus Japan zu trotzen. Dort verlangsamte sich das Wachstum der Wirtschaft im zweiten Quartal.

Warten auf den Gap-Close

Technisch betrachtet hatte der DAX mit dem nachhaltigen Sprung über die 200-Tage-Linie (10.080 Punkte) ein längerfristiges Kaufsignal generiert und mit dem Ausbruch über den seit April 2015 gültigen Abwärtstrend bestätigt. Auf der To-Do-Liste stehen als nächstes der Gap-Close bei 10.743,01 Punkten und das Zwischenhoch bei 10.860 Zähler.

xdax

Sollte der DAX nach dem starken Anstieg der letzten Wochen einmal korrigieren müssen, wartet eine starke Unterstützung im Bereich von 10.500 Punkten. Neben der unteren Kante des Abwärtsgaps von Jahresbeginn liegen hier die Hochpunkte von April und Ende Juli sowie beschriebene Abwärtstrendlinie.

60 Prozent Gewinn

DER AKTIONÄR hatte bei 10.190 Punkten zum Einstieg auf der Long-Seite geraten. Der Schein mit der WKN DGH1CM liegt mittlerweile knapp 60 Prozent vorne. Der Stoppkurs wurde in der Zwischenzeit auf 11,50 Euro (circa 10.470 Zähler) nachgezogen.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

WCM-Zahlen in line - kommt jetzt die Übernahme?

Der auf den Bereich Gewerbe spezialisierte Immobilienkonzern WCM hat seine endgültigen Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2016 vorgelegt und damit die Erwartungen der Experten erfüllt. Erstmals seit dem Neustart wird das Unternehmen auch wieder eine Dividende ausschütten. Viel spannender ist jedoch … mehr