DAX
- DER AKTIONÄR

Jahresendrallye: Diese Aktien starten jetzt noch durch +++ Außerdem: Neuer Biotech-Boom - Mologen, Epigenomics, Wilex und Paion im Check + Twitter-IPO: Ausgezwitschert?

Nicht nur das Zinsumfeld, auch die Jahreszeit spielt den Börsenbullen in die Hände. Gerade Börsianer haben allen Grund, die dunklen Wintermonate November und Dezember zu lieben - denn für Geldanlagen hat die Boom-Phase gerade erst begonnen: Ein Blick zurück zeigt eine deutliche Outperformance der Börsen in dieser Zeitspanne. Das hat auch profane Gründe: Die Urlaubszeit ist vorbei, Anleger kümmern sich wieder verstärkt um Geldangelegenheiten und investieren. 

Das Marktumfeld ist und bleibt gut - doch welche Aktien steigen jetzt besonders stark? DER AKTIONÄR ist dieser Frage nachgegangen und stellt in seiner neuen Ausgabe (47/13) fünf Aktien vor, die das Potenzial haben, die Märkte kurzfristig outzuperformen. Großes Augenmerk wurde bei der Auswahl der Werte auf deren relative Stärke im Jahresverlauf und die kurzfristige charttechnische Verfassung gelegt. Als drittes Kriterium ist die Gewinnüberraschung eingeflossen: Firmen, die die Analystenschätzungen geschlagen haben, haben eine höhere Wahrscheinlichkeit, auch künftig für gute News zu sorgen.

  • KURSGEWINNE AUF REZEPT: Krebswirkstoff dieser Biotech-Firma steht vor einer wichtigen Zulassungsentscheidung. Im Erfolgsfall ist eine Neubewertung fällig. 
  • BEZAHLEN 2.0: Beim Kreditkarten-Riesen Mastercard könnte es nicht besser laufen. Für Kursfantasie sorgt der Masterpass, der bald nach Deutschland kommt. 
  • TWITTER-IPO ¿ AUSGEZWITSCHERT? Der Kurznachrichtendienst feierte am Donnerstag ein fulminantes Börsendebüt. Die Aktie schoss um 70 Prozent in die Höhe. Wie sind die weiteren Aussichten? 
  • HOT STOCK: Autozulieferer gibt Vollgas: Zwei neue Geschäftsfelder werden das Wachstum kräftig ankurbeln. 
  • DERIVATE-SPECIAL: Angesichts neuer Rekordstände bei DAX & Co lohnt ein Blick auf Discount-Optionsscheine.

Profitieren auch Sie von den besten Aktien-Tipps und verpassen Sie auf keinen Fall die neue Ausgabe des AKTIONÄR (Nr. 47/2013), die hier als digitales ePaper-Magazin für Sie zum Abruf bereit steht.

WICHTIGER HINWEIS: Sparen Sie jetzt bis zu 175,- Euro und abonnieren Sie den neuen TSI-Premium-Dienst. Entscheiden Sie sich für das Jubiläums-Abonnement des AKTIONÄR (75 Euro Ersparnis), abonnieren Sie anschließend den neuen TSI-Premium-Dienst (100 Euro Preisvorteil für AKTIONÄR-Abonnenten).

Übrigens: Abonnenten haben automatisch vollen Zugriff auf die digitale Ausgabe ¿ und zwar unabhängig davon, ob sie das klassische Abonnement (gedruckte Ausgabe + ePaper) oder das digitale Abonnement (ePaper) gewählt haben. Entscheiden auch Sie sich jetzt für ein Abonnement und profitieren sie von den vielen Vorteilen, die exklusiv nur Abonnenten zur Verfügung stehen. Unter anderem werden Sie sofort über alle Änderungen in Deutschlands erfolgreichem Aktiendepot (+1.500 Prozent seit Auflegung) per E-Mail benachrichtigt. Zudem können Sie alle Ausgaben nicht nur online, sondern auch auf Ihrem iPad, iPhone oder Android-Gerät lesen ¿ wann und wo Sie wollen. Entscheiden Sie sich jetzt für ein Abonnement des AKTIONÄR ¿ Deutschlands großem Börsenmagazin. Hier gelangen Sie zur Übersichtsseite mit allen angebotenen Abonnement-Varianten.

UNSER JUBILÄUMS-ANGEBOT FÜR SIE: Abonnieren Sie jetzt den AKTIONÄR und sichern Sie sich 75 Wochen lang die besten Aktientipps für unglaubliche 3,50 Euro pro Woche. Damit sparen Sie 75 Euro gegenüber dem Einzelkauf. Lesen Sie den AKTIONÄR bereits am Freitag als ePaper online, auf Ihrem iPhone, iPad oder Android-Gerät. Am Dienstag schließlich finden Sie das gedruckte Heft in Ihrem Briefkasten, selbstverständlich portofrei geliefert. Weitere Informationen zu unserem Jubiläumsangebot (auch als ePaper-Abo) finden Sie hier: deraktionaer.de/abo

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Mike Jasch -
    Wie können gekaufte Ausgaben runtergeladen werden? Seit der Seitenumstellung scheint dies nicht mehr zu funktionieren.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Schlafwagenbörse - schlechtes Zeichen für den DAX?

Aus Trader-Sicht ist der DAX ein einziges Trauerspiel. Seit beinahe zwei Monaten pendelt das wichtigste deutsche Aktienbarometer zwischen 12.500 und 12.900 Punkten - zuletzt hat sich die Range noch enger zusammengezogen. Anleger müssen wahrscheinlich noch etwas geduldig sein, bis ein stärkerer Move … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Einfach reich? So geht es! Wie Sie entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen +++ Amazon.com - Frontalangriff: Jeff Bezos schnappt sich Whole Foods +++ FANG-Aktien: Das Ende der Party bei Facebook und Co?

Entspannt an der Börse ein Vermögen aufbauen geht nicht? Von wegen! Seit 1982 haben Aktien im Schnitt eine Rendite von 9,5 Prozent pro Jahr erzielt. Wie viel Überzeugungsarbeit muss eigentlich noch geleistet werden, damit Aktien endlich nicht mehr als Teufelszeug, sondern als gute Altersvorsorge, … mehr
| Thomas Bergmann | 1 Kommentar

Ölpreis-Schock - DAX-Crash voraus?

Die Freude über ein neues Allzeithoch beim DAX ist schon wieder Geschichte. Stattdessen besteht die Gefahr, dass der deutsche Leitindex die Marke von 12.700 Punkten wieder unterschreitet. Auslöser des jüngsten Rücksetzers ist ein stark fallender Ölpreis, was wiederum Konjunkturängste schürt. mehr