Boeing
- Michel Doepke - Redakteur

Boeing: Das Drama geht weiter

Die indonesische Fluggesellschaft Garuda hat die Bestellung von 49 Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max storniert. Die Begründung: verlorenes Vertrauen nach dem Absturz von zwei baugleichen Flugzeugen. Eine davon gehörte der indonesischen Airline Lion Air, die andere Maschine Ethiopian Airlines. Der Boeing-Aktie drohen damit am Freitag weitere Kursabschläge.

Folgen weitere Stornierungen?

Mehrere Fluglinien lassen die Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max bereits sicherheitshalber am Boden. Mit Garuda tritt nun die erste Airline von Bestellungen der Boeing-Flugzeuge zurück, dabei handelt es sich immerhin um die größte Fluglinie in Indonesien. Die Bestellung stammt bereits aus dem Jahr 2014.

Die große Frage: Treten nun weitere Airlines von Aufträgen zurück wegen dem schwindenden Vertrauen gegenüber der Boeing-Maschine? Immerhin besitzt der Flugzeugbauer insgesamt gut 5.000 Order für die Boeing 737 Max, eine Maschine hat einen Auftragswert von etwa 100 Millionen Dollar.

Airbus die bessere Wahl

Das Drama um Boeing geht weiter, investierte Anleger halten trotzdem an den Papieren fest, ein Stopp zur Absicherung der zuvor angelaufenen Kursgewinne sollte bei 270,00 Euro platziert werden. Wer sich im Sektor engagieren will, sollte eher auf den großen Boeing-Rivalen Airbus setzen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Airbus: Über Jahre hinweg vor Boeing?

Bei Airbus steht heute die Hauptversammlung an, auf der ein neuer Vorstandsvorsitzender gewählt wird. Guillaume Faury soll Tom Enders ersetzen. Es könnte wahrlich schlechtere Zeitpunkte für den Franzosen geben, an die Spitze des Flugzeugbauers zu gelangen. Denn Airbus könnte Boeing bald längere … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Boeing kappt, Airbus steigt

Der US-Flugzeugbauer Boeing drosselt im Zuge der gravierenden Probleme mit der Software die Produktion für den Flugzeug-Typ 737 Max. Von dieser Entscheidung könnte mittel- bis langfristig die Aktie des europäischen Rivalen Airbus profitieren, die nun kurz vor dem Sprung auf ein neues Allzeithoch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

TUI: Weitere Probleme „dank“ Boeing?

Es ist eine Nachricht, die dem Management von Fluglinien, welche Boeing-Maschinen des Typs 737 Max nutzen, gar nicht gefallen – wie etwa auch dem Touristikriesen TUI. Denn die US-Luftfahrtbehörde FAA erklärte nun, dass Boeing wohl noch mehrere Wochen für ein umfangreiches Software-Update benötigen … mehr