Boeing
- DER AKTIONÄR

Boeing: "Dreamliner" schläft noch

Montageprbleme sorgen für Auslieferverzögerung

Der US-Flugzeugbauer macht es seinem Konkurrenten Airbus nach und muß die Markteinführung seines Prestige-Objektes verschieben. Der neue Langstreckenflieger 787 "Dreamliner" werde sechs Monate später an die Kunden gehen als geplant, teilte Boeing mit. Grund sind Probleme bei der Montage. Die Auslieferung soll frühstens im November 2008 erfolgen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Stefan Sommer | 0 Kommentare

Boeing mit Rekordzahlen – kann Airbus nachlegen?

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat im abgelaufenen Jahr Rekorde bei Bestellungen und Auslieferungen seiner Flugzeuge aufgestellt. Unter dem Strich holte Boeing Aufträge für 1.432 Verkehrsflugzeuge herein und damit so viele wie nie zuvor. Damit dürfte der Airbus-Rivale mehr Aufträge verbucht haben als … mehr