Boeing
- DER AKTIONÄR

Boeing: "Dreamliner" schläft noch

Montageprbleme sorgen für Auslieferverzögerung

Der US-Flugzeugbauer macht es seinem Konkurrenten Airbus nach und muß die Markteinführung seines Prestige-Objektes verschieben. Der neue Langstreckenflieger 787 "Dreamliner" werde sechs Monate später an die Kunden gehen als geplant, teilte Boeing mit. Grund sind Probleme bei der Montage. Die Auslieferung soll frühstens im November 2008 erfolgen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Boeing sticht Airbus aus

Nachdem Airbus dem US-Rivalen Boeing längere Zeit etwas voraus war, hat sich nun das Blatt komplett gewendet. Während Airbus am Donnerstag mit schwachen Zahlen den Markt enttäuschte, konnte Boeing positiv überraschend – was am Mittwoch für einen Kursaufschlag von neun Prozent sorgte. mehr