SMA Solar
- Werner Sperber - Redakteur

BO: SMA Solar ist zu stark abgestraft worden

Börse Online erinnert an die geschäftliche Trendwende von SMA Solar Technology im vergangenen Jahr, als der Vorstand mehrmals Umsatz- und Gewinnziele erhöht hat. In diesem Jahr steht der Weltmarktführer für Wechselrichter für Solaranlagen wieder unter Druck, denn der Vorstand erwartet einen weiter steigenden Preisdruck. Deswegen möchte das Management die Fabriken in den USA und Südafrika schließen und die Kosten damit nachhaltig senken. Nach dieser Ankündigung sank der Aktienkurs, denn die Anleger fürchten zum einen ein schwächeres Geschäft im wichtigen US-Markt und zum anderen die Kosten für diesen Konzern-Umbau.

Dieser Kursverfall ist aber wohl übertrieben. In den ersten sechs Monaten setzte das Unternehmen schließlich gut 494 Millionen Euro um. Das sind 15,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich von minus 14,9 auf plus 39,3 Millionen Euro. Der Vorstand bestätigte zudem die Ziele für das Gesamtjahr, denn der Auftragsbestand ist mit 644 Millionen Euro hoch und der Geschäftsverlauf im zweiten Halbjahr dürfte stärker werden. Demnach sollen die Erlöse auf 0,95 bis 1,05 Milliarden Euro zulegen und das EBIT von 34,3 auf 80 bis 120 Millionen Euro. Die Aktie ist mit einem KGV von 16 für das nächste Jahr bewertet. Börse Online rät risikobereiten Anlegern vor diesem Hintergrund zum Kauf der Aktie mit einem Kursziel von 40 Euro und einer Absicherung bei 24 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Nun auch noch der Rauswurf aus dem TecDAX

Der einst so strahlende Solartechnik-Anbieter rutscht immer tiefer ab. Ein niedriges Marktwachstum als Folge der restriktiven Solar-Förderung in China macht der ganzen Branche zu schaffen. Nun fliegt SMA Solar auch noch aus dem TecDAX und wird künftig nur noch als SDAX-Wert gelistet. Die SMA-Aktie … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar stürzt nach Zahlen ab

Fehlende Bauteile, Preisdruck, negative Auswirkungen durch US-Strafzölle - die Bedingungen für das Geschäft des Solartechnik-Konzerns sind nicht gerade berauschend. Dennoch sieht sich SMA Solar auf Kurs, die selbst gesteckten Jahresziele zu erreichen. Die Börse bezweifelt das: Die SMA-Aktie steht … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

SMA Solar: Warum der Absturz noch weitergehen könnte

Die Aktien von SMA Solar stehen seit Mitte Mai unter Druck. Neben technischen Faktoren ist China einer der Hauptgründe für den jüngsten Kursrückgang. Das Reich der Mitte hat für dieses Jahr einen Baustopp für Solarkraftwerke verhängt und kürzt Subventionen. Das hat die gesamte Solarbranche … mehr